Über „Die andere Erlebniswelt" von Grüne Erde