Buchtipp: Hinter verzauberten Fenstern

  • image_blog_buchtipp_weihnachten_kinder
  • “Obwohl es eigentlich als Adventskalender gedacht ist, muss man sich beherrschen um es nicht gleich durchzulesen!, meint eine unserer Kolleginnen, die das Buch mit Ihren zwei Töchtern gelesen hat!”
  • Gleich hinter dem ersten Türchen lauert eine Riesenenttäuschung, zumindest auf den ersten Blick. Eigentlich hat sich Julia das ja ohnehin schon gedacht, als Mama für ihren kleinen, schleimigen Bruder Olli den wunderschönen Adventskalender mit Schokoladenfiguren aus der Tasche zog und ihr, nur weil sie mit neun Jahren angeblich zu alt für Schokoladengeschenke ist, nur ein lächerlicher Kalender aus Papier mit einem glitzernden Haus vorne drauf übrig bleibt. Und dann verbirgt sich hinter dem ersten Türchen auch tatsächlich ein alberner Dachboden voller Gerümpel!

    Aber trotzdem: Irgend etwas ist besonderes an dem Geschenk der Mutter. Und wirklich entdeckt Julia, dass ihr Adventskalenderhaus voller Leben und voller Geschichten mit Königen, Lügnern, Zwergen und verlorenen Geheimnissen steckt, in die sie selbst eintauchen und hineinspazieren kann. Und das wird auch für Leser zu einem echten, kunterbunten Vorweihnachts-Vergnügen.

    “Ich werde es auf jeden Fall heuer wieder lesen!” sagt die Tochter (7 Jahre) einer anderen Kollegin! Sie ist ebenfalls ganz begeistert von dem stimmungsvollen Buch!