Was ist das gute Leben?

  • image_blog_das_gute_leben
  • „Was ist das gute Leben?“ Darüber dachte schon der griechische Philosoph Aristoteles intensiv nach. Die Frage ist heute aktueller denn je, und jeder muss sie für sich selbst beantworten.

    Bedeutet das „gute Leben“, möglichst viel zu besitzen, möglichst viel zu erleben und es so einfach und bequem wie möglich zu haben? Oder heißt es, zur Ruhe zu kommen, den Blick für das Wesentliche zu schärfen, den wirklich wichtigen Dingen wie der Familie und guten Freunden mehr Zeit zu widmen?

    Heißt es, ein sinnerfülltes Leben zu führen, in heiterer Gelassenheit, in Harmonie mit seinen Mitmenschen und der Natur? Ein Leben, in dem sich sinnliches Genießen, hohe Ansprüche an Qualität und Ästhetik sowie ökologisches Bewusstsein und soziale Fairness vereinbaren lassen?
    • Was macht für Sie ein gutes Leben aus?
      *Pflichtfelder
    • Weitere spannende Artikel

      In unserem Newsletter informieren wir Sie über aktuelle Grüne Erde-Neuigkeiten & weitere Themen, die uns bewegen. Jetzt anmelden!
    • Laurenz meint
      Das gute Leben

      Das Leben ist zu kurz um es nicht in vollen Zügen zu genießen! Für mich ist gutes Leben im Hier und Jetzt zu sein.

      Antworten

    • Silvia meint

      Fenster bis auf den Boden und immer eine frisch gefüllte Obstschale auf dem Tisch… Also gehört natürlich etwas Geld für die ‚kleinen Dinge’ dazu, genauso aber das Bewusstsein für eine gesunde Umwelt, Ernährung und den guten Umgang mit meinen Mitmenschen. Gute Freunde, die mich nehmen, wie ich bin und mich nicht verändern (verbessern) wollen und ein gutes Einvernehmen mit mir selbst.

      Antworten

    • Carola Belloni meint

      Refrain aus einem Lied: Denn das, was zum Tod führt, ist nichts weiter als das Leben, ein Zwinkern im Auge, ein angstloser Blick, ein Brot mit viel Butter, in Arme sich legen, ein Baum vor dem Fenster, vom Himmmel ein Stück…. Aber das gute Leben ist natürlich für einen Superreichen, der im “Überdruß” (!) lebt, anders zu definieren als von einem Regimekritiker in China, einem Slumbewohner in Rio oder syrischem Flüchtling. Da relativiert sich der Begriff und kommt vielfach sehr bescheiden daher. Für mich, im Speckgürtel der Erde lebend, wäre das im Moment: sauberes, immer zugängliches Trinkwasser, unverseuchte Nahrungsmittel, bewußter Umgang mit den Lebewesen um uns herum, Anwesenheit von angewandter Weisheit und Vernunft, Bescheidenheit, Dankbarkeit, Freundlichkeit, Langmut, Unterstützung und Teilen, sowie die Freiheit des Denkens, des Redens und des Bewegens durch eine intakte, naturliche und artenreiche Welt, ohne anderen zu schaden. Das alles!!! ABER: für alle in der Welt.

      Antworten

    • Dörte meint

      Gut ist das Leben mit diesen wundervollen Kindern. Bis das Strahlen in ihren Augen verblasst, weil das lebensnotwendigste jahrelang fehlt und schier nicht zu erreichen ist. So auch die Produkte von Grüne Erde. Denn auch sie ist in diese Leistungsgesellschaft von Grund auf eingebettet. Und wenn ich mit 11 Jahren zur Wende 1989 aus tiefstem Herzen entschieden habe, dass ich diese herzlose Konkurenz nicht mitmachen werde, wußte mein Herz nicht, was das weltlich für schlimme Konsequenzen der Ausgrenzung von Teilhabe am gesamten Leben haben wird. Schön ist es, von den Arbeitsbedingungen bei Grüne Erde zu lesen, solange man noch daran glaubt, man könnte Teil davon werden, die Kinder in gesunden menschlichen Beziehungen und Schule aufwachsen…und und und… Aber das bleiben nur Träume vom guten Leben, geboren aus einem verwahrlosten Kind aus Brandenburg, das an den Umständen zunehmend erkrankt, trotz guten Willens ohne Ende. Die innersten Herzensträume vom Frieden auf Erden bleiben also das gute Leben. In Wirklichkeit ist die Chance darauf nur eine Illusion für die meisten Menschen auf der Welt. Auch der tiefe Frieden der Meditation führt jeden Menschen woanders hin. Das kann auch die tief friedliche Erkenntnis der eigenen Hölle sein. Ist das dann gutes Leben?

      Antworten

    • Anke Fabich-Zitzmann meint

      Gutes Leben bedeutet für mich in positiver Resonanz zu leben mit mir selbst, meinen Nahestehenden und Menschen die mir begegnen, aber auch mit natürlichen Dingen, Musik und Kunst, die Gefühle ausdrückt, welche vielleicht von der “Gesellschaft” als nicht erwünscht gelten. Liebe und Leidenschaft leben zu können ohne schlechtes Gewissen. Der eignen Intuition folgen können… Anke

      Antworten

    • Julia meint

      Für mich bedeutet ein gutes Leben, zu wissen was für einen selbst wichtig ist, und sich dafür auch Zeit nehmen zu können. Die kleinen Momente im Leben zu genießen wie zb mit meinem Neffen in der Wiese zu liegen und mir die Sonne auf die Nase scheinen zu lassen; mit Freunden zusammenzusitzen, nicht auf die Uhr zu sehen und dabei von der Bank zu fallen vor Lachen; mit Arbeitskollegen einen Spaziergang in der Mittagssonne zu machen usw.

      Antworten

    • Christian meint

      Ein gutes Leben beginnt mit mir in mir. Ein Stück Demut und Dankbarkeit für alles in meinem Leben. Für jeden Sonnentag, aber auch für die Herausforderungen. Die Möglichkeit, dazulernen zu können und dabei von Menschen begleitet zu werden, die mir gelegentlich helfen, wenn es mal besonders schwierig wird. Der Friede mit mir ist der Quell für gute Beziehungen zu anderen Menschen. Zu meinem guten Leben gehört auch ein Stück kleiner Luxus, schöne Dinge, die mir täglich Freude bereiten, die ich genieße und die mir das Leben versüßen.

      Antworten

    • Irina meint

      Das gute Leben heisst für die Schweizerinnen: Dass Grüne Erde faire Preise macht – gerade seit der Aufhebung des EURO-Mindestkurses. Im Newsletter ist für das Set-Angebot Stuhl Fred versehentlich der EURO-Preis reingerutscht: EUR 1945.00 (inkl. 19% MwSt.). Klickt man dann drauf, erscheint sofort der CHF-Preis: CHF 2840.00 (inkl. 8% MwSt.). Und dies bei einem Wechselkurs von aktuell 1.078. Die EUR-Preise kann man in der Schweiz nicht einsehen. Wenn man grueneerde.de eingibt, wechselt es sofort auf grueneerde.ch. Hess Natur schreibt: Fair und transparent über alle Grenzen! Sie haben die Preise sofort um 18% gesenkt. BRAVO! Hier ist Fairness nicht bloss ein Lippenbekenntnis.

      Antworten

      Birgit Carow antwortet

      Liebe Irina! Herzlichen Dank für Ihren Kommentar! Die plötzliche Aufhebung des Euro-Mindestkurses hat uns überrascht, so wie viele andere auch. Zum einen stieg für unsere Schweizer Kunden dadurch die Preisdifferenz zwischen den deutschen und österreichischen Euro-Preise und den Schweizer Frankenpreisen über Nacht enorm, zum anderen wurden aber auch alle Leistungen, die wir in Schweizer Franken zahlen müssen, für uns deutlich teurer. Dies betrifft z. B. Schweizer Portogebühren, Speditionsleistungen, Bank- und Telefongebühren aber auch die Einkaufspreise bei unseren Schweizer Lieferanten. Wir versuchen gerade zu ermitteln, welche Senkung der Frankenpreise sich aus dem Saldo dieser Leistungen ergibt, um unseren Schweizer Kunden in Zukunft wieder faire Preise bieten können. Da wir kein reiner Internetversender sind, sondern uns auch bei Erscheinen unserer Hauptkataloge im August jedes Jahr zu stabilen Preisen bis zum 31. 7. des Folgejahres verpflichten, können wir die neue Preisberechnung erst mit Erscheinen der neuen Katalogs umsetzen. Falls es darüber hinaus noch eine Spezialaktion für unsere Schweizer Kunden zur Überbrückung der Zeit bis dahin geben sollte, werden wir unsere Schweizer KundInnen natürlich davon sofort informieren. Herzliche Grüße aus Scharnstein!

      Antworten

    • Birgit Carow meint

      Liebe Irina! Herzlichen Dank für Ihren Kommentar! Die plötzliche Aufhebung des Euro-Mindestkurses hat uns überrascht, so wie viele andere auch. Zum einen stieg für unsere Schweizer Kunden dadurch die Preisdifferenz zwischen den deutschen und österreichischen Euro-Preise und den Schweizer Frankenpreisen über Nacht enorm, zum anderen wurden aber auch alle Leistungen, die wir in Schweizer Franken zahlen müssen, für uns deutlich teurer. Dies betrifft z. B. Schweizer Portogebühren, Speditionsleistungen, Bank- und Telefongebühren aber auch die Einkaufspreise bei unseren Schweizer Lieferanten. Wir versuchen gerade zu ermitteln, welche Senkung der Frankenpreise sich aus dem Saldo dieser Leistungen ergibt, um unseren Schweizer Kunden in Zukunft wieder faire Preise bieten können. Da wir kein reiner Internetversender sind, sondern uns auch bei Erscheinen unserer Hauptkataloge im August jedes Jahr zu stabilen Preisen bis zum 31. 7. des Folgejahres verpflichten, können wir die neue Preisberechnung erst mit Erscheinen der neuen Katalogs umsetzen. Falls es darüber hinaus noch eine Spezialaktion für unsere Schweizer Kunden zur Überbrückung der Zeit bis dahin geben sollte, werden wir unsere Schweizer KundInnen natürlich davon sofort informieren. Herzliche Grüße aus Scharnstein!

      Antworten

    • Laurenz meint

      Im Einklang mit der Natur und sich selbst zu sein tragen meiner Meinung auf jedem Fall zu einem guten Leben bei. Ich finde es darf aber ruhig auch Materielles zu einem guten Leben beitragen. Auf die Auswahl der Dinge mit denen man sich umgibt kommt es an. ich achte ganz genau darauf mit welchen Dingen ich mich umgebe…

      Antworten

    • Nina meint

      Sich in der Stille selbst zuhören und Lebendigkeit zu spüren. Damit in den Alltag gehen und offen sein für das, was uns das Leben anbietet.

      Antworten

    • Gabi meint

      Ein gutes Leben ist für mich: Viel arbeiten und dann zufrieden nach Hause gehen, etwas geschafft zu haben, was einem Freude macht. Ganz wichtig ist für mich auch über mich selbst bestimmen zu können, hatte ich lange nicht. Meine kleine Familie ist sowieso das Beste. Ruhe, Entspannung, Gedanken schweifen lassen, Blumen, Tiere und sich um etwas kümmern können. Schöne Dinge besitzen, auch das muss sein. Liebe Freunde haben, die einen nehmen wie man ist. Und ein gutes Essen…….

      Antworten

    • ilona, Müller meint

      Mit dem Fahrrad zu meinen Weinberg hoch über dem Neckar radeln. Da denke ich jedesmal wie schön ich es habe. Hier für die Natur die Weinberge erhalten, schöne Aussicht zu haben, an der frischen Luft etwas für meine Gesundheit zu tun. Zu Hause gebraucht werden.( 3 Enkel)Glück mit Natur und Menschen teilen mit einem Glas eigenem Wein z.B. und das gemeinsame Lachen dabei. Wenn man gesund ist dazu, das ist Leben

      Antworten

    • Robert Kalb meint

      Mein Beruf, Fotograf zu sein! Die Schönheit von Natur und Landschaft einzufangen und mit diesen Fotografien anderen eine Freude zu bereiten. Am frühen Morgen und späten Abend die Magie des Lichtes zu sehen und zu spüren.

      Antworten

    • Fabienne meint

      Gutes Leben bedeutet für mich respektvoll mit der Natur und meinen Mitmenschen umzugehen. Mich in der Natur aufzuhalten. Meine Familie. Fremde Kulturen und Länder kennenzulernen. Ayurvedisches Essen, Yoga, Meditation und in einem Grüne Erde Bett zu schlafen :-)

      Antworten

    • Barbara meint

      Ein gutes Leben ist für mich: in Frieden und Harmonie mit Familie und Freunden zu leben, ein Zuhause zu haben, in dem ich mich wohlfühlen und erholen kann, in dem es aber auch genug Platz für liebe Gäste gibt, genug Geld zu haben, um mir und meinen Lieben kleine Wünsche erfüllen sowie mir/uns Bio-Lebensmittel und -Kleidung leisten zu können, Gesundheit, Natur vor den Fenstern, ausreichend Zeit für mich zu haben, …

      Antworten

    • Klaus Georg meint

      Ohne Egoismus sein Verhalten schonend für alles ausrichten. Unsere Liebe soll auch für Natur und Mutter Erde da sein. Bioläden und -produzenten leben uns das schon seit Jahrzenten vor.

      Antworten

    • Marc meint

      Gutes Leben bedeutet für mich: Zeit für Familie, Gesundheit, im Einklang mit Mitmenschen und Natur leben und noch vieles mehr. :)

      Antworten

    • Silke meint

      Wahrlich eine Frage, die jeder für sich selbst beantworten muss. Wir selbst haben oft gar keine Ahnung, was für uns ein gutes Leben sein könnte. Viele suchen ewig nach einer Antwort und noch viel mehr haben nie angefangen, zu suchen. Für mich persönlich ist ein gutes Leben, nicht nur abhängig von materialien Dingen. Vielmehr ist für mich ein gutes Leben, ein Leben in dem es Punkte gibt, an denen ich Zeit habe, herauszufinden, was für mich jetzt zu diesem Zeitpunkt ein gutes Leben ist oder auch in Zukunft sein könnte.

      Antworten