Kostenloser Luxus

    • Wertvorstellungen ändern sich, persönliche Beziehungen sind wichtiger als Geld, Karriere und Erfolg. Der Lärm des Alltags lenkt nicht vom Wesentlichen ab. Man besinnt sich auf das Private, Leise, Sanfte. Zeit füreinander in einem behaglichen Zuhause ist ein Luxus, der nichts kostet.

      Ein spanischer Olivenbauer sagte uns einmal: Die Deutschen und Österreicher geben mehr Geld für Motoröl aus als für Olivenöl, weil sie glauben, sie müssten ihrem Auto etwas Gutes tun. Das ist ein unverblümtes Plädoyer, 1. für die richtige Setzung von Prioritäten, 2. für eine bewusste Ernährung.

      Ebenso bewusst, wie man auf seine Ernährung achtet, sollte man auf die Dinge achten, mit denen man sich zu Hause umgibt. Essen und Möbel: Beide sind „Lebensmittel“, also Mittel zum Leben. Beide versorgen und verwöhnen den Körper, geben der Seele Zufriedenheit, Geborgenheit, Sicherheit – so wie auch die Familie und Freunde.
    • image-erdung
    • “„Die Sehnsucht nach einem Rückzugsort, nach Halt, ist ein Charakteristikum der jüngeren Generation. Die jungen Menschen sind einerseits hypermodern, flexibel und leistungsbereit. Gleichzeitig hat eine Mehrheit dieser Generation den tiefen Wunsch nach Erdung“”
      Soziologe Klaus Hurrelmann
  • Viele Menschen – nicht nur jüngere – stillen diese Sehnsucht nach „Erdung“, indem sie möglichst viel Zeit in der freien Natur verbringen. Aber auch, indem sie sich die Natur in die Wohnung holen, sich mit Möbeln und Accessoires einrichten, die aus natürlichen Materialien hergestellt sind, und Werte wie Verlässlichkeit und Dauerhaftigkeit symbolisieren.
    • Sagen Sie uns Ihre Meinung!

      Geht es Ihnen ähnlich? Wie stillen Sie dieses Verlangen nach Erdung?

      Pflichtfeld
    • Weitere spannende Artikel

      In unserem Newsletter informieren wir Sie über aktuelle Grüne Erde-Neuigkeiten & weitere Themen, die uns bewegen. Jetzt anmelden!
    • Marlies Schmitt meint
      Erdung

      Grüß Gott! Ich mag und brauches alle drei von Ihnen genannten Möglichkeiten: Wohnen im Einklang mit der Natur, Wandern, Mediation. Herzliche Grüße Marlies Schmitt

      Antworten

    • Anke meint
      Erdung durch Arbeit mit der Erde

      Unser altes Haus, haben wir mit Naturmaterialen saniert. Dazu gehört einen großer Garten mit Gemüseanbau und Obstwiese. Wir halten eigene Hühner und Laufenten. Unser Luxus besteht darin, dass wir uns zum großen Teil mit biologischen Lebensmitteln selbst versorgen. Wir pflegen unser wichtigstes Gut, den Boden. Das Leben mit den Jahreszeiten, die Tätigkeiten im Garten, die Beobachtung der Natur und unsere Hühner und Enten erden uns Tag für Tag. Wir haben keinen Fernseher.

      Antworten

      Astrid antwortet
      Erdung durch Arbeit mit Erde

      Wir haben auch den großen Luxus eines Gartens direkt hinter dem Haus, vor dem Wald. Es macht viel Arbeit, immer alles in Schuss zu halten und reißt an einem, wenn die Pflanzen im "Unkraut" versinken und man denkt: Ich müsste mal wieder jäten. Aber es entschädigt, wenn ich meine Möhren direkt aus der Erde ziehen kann und davon Gemüse koche. Jetzt blühen unsere fünf verschiedenen Sorten von Päonien. Welch ein Duft, welche eine Farbenpracht, welch eine Augenweide. Wir sind doch reich beschenkt. Ich danke Gott hier täglich für seine Schöpfung. Und sie mahnt mich, achtsam damit umzugehen.

      Antworten

    • Anna Oja meint

      mit holz, luftig einrichten, ruhige farben. viel sauna... ;0)), (geboren und aufgewachsen in lappland)

      Antworten

    • Jarmila meint
      Wohnen mit Einklang mit der Natur

      Mir gefallen alle Ihre Produkte, ob aus Holz, Stoff........würde GERNE diese kaufen.......nur wenn man als Unternehmer SOVIEL (wenig!!!!) verdient, dass man eigentlich auf Ihre Produkte verzichten muss.....traurige Geschichte!!!!!!! Nicht unbedingt veröffentlichen. Danke!

      Antworten

    • Thomas Enderlein meint
      Erdung

      Sicherlich ein erheblicher Spagat. Zeit, Erdung, schöne Dinge aus Naturmaterialien. Aber woher soll es bitte schön kommen? Dies kostet halt Geld und das findet sich nun leider nicht in der freien Natur. Also dann doch alles ein fauler Kompromiss? Als Ernährer einer 4-köpfigen Familie bleibt da nicht allzuviel Spielraum, aber das, was da ist, versuche ich durch möglichst viel Bewegung an der frischen Luft (Sport), zu geniessen. Und eine Wertschätzung für handwerklich Hergestelltes bringt der Beruf (Tischler) mit sich. So lege auch ich, im Rahmen meiner Möglichkeiten, sehr viel Wert auf mein nächstes Wohnumfeld, investiere in teils sehr Hochwertiges und kann sagen, es rechnet sich. Wer nicht alle zwei Jahre den vielbesungenen "Tapetenwechsel" braucht, die alltäglichen Prospektbeilagen mit gräßlichen Angeboten links liegen läßt, kann viel Geld sparen und ist dem Begriff oder Zustand "Erdung" wahrscheinlich einen Schritt näher gekommen. Leider aber geht die bekannte Schere immer weiter auseinander, nichts Neues, aber Tatsache ist, das es vielen, zu vielen Menschen kaum oder gar nicht möglich ist, Obiges auch nur annähernd umzusetzen. Und das Sprichwort, Jeder ist seines Glückes Schmied, ist dann doch auch mal kritisch zu hinterfragen. In diesem Sinne, schönes geerdetes Wochenende, Thomas Enderlein

      Antworten

    • Bove-Wilde meint

      Das Wandern in der Natur ist für mich pure Entspannung. Bequeme und natürliche Kleidung gehört dazu. Gerade jetzt, Ende Februar ahnt man durch den Vogelgesang bereits den Frühling. Mit jeder Woche werden die Eindrücke schöner!

      Antworten

    • EDV meint
      Technische Probleme

      Liebe Kunden, wir haben technische Probleme mit unserem Kommentarsystem. Wir sind gerade dabei das Problem zu beheben und bitten um Verständnis. Natürliche Grüße, Ihr Grüne Erde Internet Team

      Antworten

    • Christine Forsthuber meint
      Natur für alle?

      Sehr geehrter Herr Kepplinger, Ihre Möbeln, Ihre Aussendungen, wunderschön!! Nur bei aller Sehnsucht, das ist leider etwas Elitäres. Ihr Angebot ist für Menschen mit großen Wohnungen, die sich das leisten können. Wie wäre es, wenn Sie wie die Architektin Schütte-Lihotzky, die die Wiener Küche erfunden hat, einen Prototyp schaffen, der auch für Menschen mit geringem Einkommen leistbar und vor allem in einer 40m2 Wohnung unterzubringen ist? Das wäre ein Schritt im Sinne der Zeit, damit Natur für alle umsetzbar wird. Mit besten Grüßen, Christine Forsthuber

      Antworten

    • Dorfinger Maria meint

      Für mich hat es einen hohen Stellenwert, mich mit Produkten und Materialien aus der Natur zu umgeben. So fühle ich mich wohl.

      Antworten

    • Elisabeth Dengler meint
      Erdung

      Liebes Grüne Erde Team, ich stille mein Verlangen nach Erdung in meinem Garten und in meinem Haus. Ich brauche eine schöne, stimmige Umgebung und viel Grün. Ruhe und Erholung finde ich auch beim Sport an der frischen Luft. zur Zeit wieder 3x die Woche, morgens und dann bin ich frisch für den Tag. Mein Vater war Schreiner und ich habe eine ganz besondere Beziehung zu diesem Werkstoff. Der Geruch von Holz und Leim ist eine Kindheitserinnerung. Auch heute habe ich noch damit zu tun und ich freue mich über jedes einzelne Werkstück. Wenn ich sie verschenke kann ich mich auch erden, weil ich mit den Beschenkten in einer dauerhaften und wertvollen Beziehung stehe. Das ist wichtiger als man glaubt. Gerne würde ich Ihnen meine Sachen zeigen.... liebe Grüße Elisabeth Dengler

      Antworten

    • Brigitte Winter meint
      Erdung

      In Wirklichkeit verbinde ich ihre Anregungen. Mein Heim umgibt mich nach Möglichkeit mit Naturmaterialien, ich ernähre mich und meine Familie bewusst. Wenn ich Zeit finde, verbringe ich diese gerne in der Natur, und bin der Mutter Erde Dankbar. Besonders wenn ich innere Ruhe finde, spüre ich die Verbindung zur Erde aber auch zur universellen Energie.

      Antworten

    • Beck,Manuela meint
      Erdung

      Hallo, ich versuche meine Balance zu finden,indem ich immer wieder in mich "hineinhorche" und nach meinem Bauchgefühl entscheide.Das funktioniert nicht immer... . Dabei hilft mir meine Hündin Nelly. Ich liebe es,die Natur ins Haus zu holen,-auch das ist in vielerlei Hinsicht schwierig wenn da der Rest der Familie nicht mitzieht... . Also gehe ich auch Kompromisse ein und versuche trotzdem das zu leben,was ich bin: ein naturverbundener Mensch,der z.B. Massentierzucht und Abholzung des Regenwaldes nicht unterstützen möchte. Zu mir selbst finde ich immer wieder durch die Natur,dem Malen und durch Meditation bzw.Balancen. Liebevolle Grüße, Manuela Beck

      Antworten

    • Christel Kräker meint
      Grüne-Erde-Möbel

      Ich finde meinen Tisch und die Stühle von Ihnen (Fred mit und ohne Lehne) nach wie vor wunderschön. Leider zeigt die Tischplatte stark sichtbare Ansatzstellen des Holzes. Ein Stuhl ist unzureichend verleimt/gesteckt, also instabil. Gibt es einen von Ihnen angestellten Tischler in Berlin, der sich das ansehen kann?

      Antworten

    • Adelheid Kassen meint

      Gemütliche Wohnung und viele gute Bücher lesen.

      Antworten

    • Eva Heimrath meint

      Durch einen Besuch im Grünen Erde Shop, und durch entsprechende Einrichtung

      Antworten

    • Beatrix meint

      Für mich ist es am schönsten, wenn ich abends mit meinem Hund raus in die Felder gehe. Da gibt es nur uns beide und die Natur. Da wird der Kopf richtig frei und ich komme zur Ruhe. Das ist für mich der Ausklang des Tages. Danach gibt es nur noch Entspannung pur.... bei einer Tasse Tee und einem Buch oder noch etwas Yoga.

      Antworten

    • Melanie meint
      Falsche Überschrift

      Was sie schreiben entspricht im Großen und Ganzen meiner Einstellung...Die Überschrift die sie für Ihren Artikel gewählt haben, finde ich allerdings nicht passend. Kostenlos sind die wunderschönen Dinge die sie herstellen leider nicht. Auf ein Leben gesehen sind sie zwar nicht tuerer als Billigprodukte, leisen kann ich sie mir jedoch auch nur selten, da ich im Leben tatsächlich eher wenig Wert aufs Einkommen lege.... So lebe ich eben in alten Möbeln.... Vorallem die Einstellung macht den Unterschied nicht (nur) die Einrichtung!

      Antworten

      Martina antwortet

      Da gebe ich Ihnen völlig recht! Wie Sie sagen, die Produkte von Grüne Erde sind schon sehr hochpreisig … leider in einem Ausmaß, das sich eine Jungfamilie kaum leisten kann, wenn man sich gerade Wohnraum geschaffen hat und kleine Kinder hat. Ich würde Grüne Erde gerne viel mehr unterstützen, habe aber die Feststellung gemacht, dass eine qualitativ absolut vergleichbare Kopie vom Tischler des Vertrauens um mindestens ein Drittel bis fast die Hälfte günstiger kommt. Grüne Erde macht wunderschöne Dinge, die alle Sinne ansprechen … aber bezahlen lassen sie sich die auch ordentlich!

      Antworten

    • Bettina Böker meint
      Im Einklang mit der Natur wandern

      Hallo, ich bin 53 Jahre alt und für mich ist es sehr wichtig mit viel Holz zu leben, d.h. im unserem Haus sind nicht nur möglichst viele Möbel aus Holz, sondern auch Fensterbänke, Fußböden, Ablageflächen...in seiner nartürlichsten Form nur mit Öl oder Wachs. Wir wohnen im Sauerland und sind von viel Natur umgeben. Die wohnortnahe Natur war für mich ein wichtiger Aspekt hier in diesen Ort zu ziehen um keine weiten Anfahrten zu haben wenn mein Mann und ich oder auch gerne ich alleine wandern gehen möchten. Wandern in der Natur ist für mich eine sehr gute Möglichkeit mich zu erden, mich zu spüren und den Kopf von all den Dingen des Alltags frei zu bekommen, neue Gedanken und Gefühle aufkommen zu lassen. Dabei ist nicht nur der optische Eindruck für mich wichtig, sondern auch der Geruch im Wald auf frisch gemähten Wiesen usw.. Ich würde mich freuen wenn unsere Söhne ( 18J., 25J.) diese Möglichkeiten der Entspannung für sich auch mal entdecken würden. Eine intakte Familie und ein , kleiner Freundeskreis mit zuverlässigen Freunden gehört für mich ebenfalls dazu um ein ausgeglichenes Leben zu leben. Das sind allerdings nur einige Aspekte ein möglichts entspanntes und geerdetes, bewusstes Leben zu fürhen, hinzu kommen noch Themen wie Ernährung, Enspannungstechniken, Bewegung, medizinische Versorgung, Kleidung... Viele Grüße aus dem Sauerland Bettina Böker

      Antworten

    • Harald Ruso meint
      Wandern

      Wandern ist auch für mich ein gutes und sehr probates Mittel zur Entschleunigung!

      Antworten

    • Regina Friz meint
      Erdung

      mein Garten, Fahrradfahren, Tai Chi, Naturmaterialien in der Wohnung und Bekleidung, Urlaub am Meer, sehr gute Ernährung

      Antworten

    • sachs bernhard meint
      kostenoser luxus

      passt, Supereinstellung!!

      Antworten

    • Eveline Haider meint
      Erdung

      Zeit mit meinem kleinen Enkel, mit Blumen, mit einem gediegenen Ambiente wie mit Grüne-Erde-Möbel, mit Ö1, spazieren gehen

      Antworten

    • Mag. Susanne Dielacher meint
      Zirbenholzbetten mit hohem Kopfteil

      Sehr geehrter Herr Keplinger, ich bin ein großer Fan Ihrer Produkte, und hätte sehr gerne ein Zirbenholzbett von Ihnen. Nur leider gibt es keines mit einem richtig hohen durchgehenden Holzkopfteil, sodass man sich gut anlehnen kann ohne dass der Kop und Schultern an der Wand sind. Bitte lassen sie doch so ein Bett herstellen. Mit freundlichen Grüßen Mag. Susanne Dielacher

      Antworten

    • Ing. Thomas KARL meint
      Lieferungen Grüne Erde

      Sein nunmehr ca. 25 Jahren beziehe ich von der Grünen Erde Artikel und kann diese nur weiterempfehlen. Bin vollauf zufrieden und wünsche Ihrem Unternehmen gute Geschäfte

      Antworten

    • Martina Kratochwil meint
      Das Verlangen nach Erdung stillen

      Ja mir geht es genauso. Ich habe meinen Wohnungsinventar halbiert, das ist sehr befreiend. Nun kaufe ich nur noch natürliche Dinge die ich gerne gebrauche und die dazu noch sehr dekorativ sind. Ein Lob dabei an ihren neuen Katalog, der ist einfach super. Bei der Kleidung achte ich jetzt auch darauf das ich viel weniger, dafür aber gute Qualität kaufe, die untereinander gut zu kombinieren ist sodass ich viel weniger im Schrank habe. Dann mache ich Sport und bin gerne in der Natur. Technik wie Handy, Fernsehen und Computer habe ich aufs nötigste herunter gefahren. Ich glaube ich bin auf dem richtigen Weg. Gruß Martina

      Antworten

    • Tania Schindler meint
      Kostenloser Luxus

      Wir wohnen in einem Holzhaus. Ich versuche immer mehr nicht benötigte Dinge in unserem Haus weiter zu geben und gehe zur Entschleunigung möglichs oft in den Wald

      Antworten

    • Angela Burtscher meint
      Erdung

      Sonne, Holz, Bäume, Natur einfach himmlisch! Danke, dass es die Grüne Erde gibt!

      Antworten

    • Veronica Maidl meint
      Freiräume schaffen

      Ich versuche Freiräume im Alltag zu schaffen, in denen ich Zeit zum Lesen, für die Familie und Sport finde.

      Antworten

    • Jakobitsch Herta Christine meint
      Erdung

      Ich gehe in den Wald, dort habe ich einen Baum - der ist meine "Dankstelle" - ich umarme ihn und spüre wie seine Verwurzelung auch mich erdet.

      Antworten

    • Blechschmidt Monika meint
      Leben mit und in der Natur

      Wohnen mit Natur ist und in der Natur das ist das was viele Menschen brauchen um zu sich zu finden.Und das kann man nur mit der Natur also mit "Natur - Wohnen" Lg.

      Antworten

    • gfeller steff!e meint
      erdung

      in mich hineinhören, die gegenwart erhaschen und dann, in diesem kurzen moment, in diesem einklang mit meinem schöpfergott, tief durchzuatmen - geschöpf(t) sein, mit stärken und schwächen, mit kraftvollen und schwachen zeiten. um erneut in den alltag einzutauchen, mich in meine kinder zu investieren und draussen in der kühlen erde zu wühlen, dem puls der natur zu lauschen, das ist für mich erdung.

      Antworten

    • robert quentin meint

      ich halte schafe

      Antworten

    • Peter Kerner meint
      Nahrung aus der Natur - Leben in der Natur

      Nach einem sogenannten modernen Leben habe ich mich mit 42 Jahren daraus verabschiedet. Das viele Geld damals hat mir weder geholfen noch mich zufrieden gemacht. Ich lebe jetzt seit 12 Jahren einfach aber bewußt. In der Natur, mit der Natur und Ihren Früchten - Ernten. Mache Permakultur - Waldgärten- ich ernte mehr als ich brauche und arbeite dafür sehr wenig. Endlich bin ich zufrieden und ausgeglichen. Erdung finde ich in allem aus der Natur. Ich ernähre mich vom Obst meiner Bäume, den Baumschnitt verbrenne ich - es wärmt mich, es bereitet meine Nahrung - die Asche benutze ich als Dünger für die Anzucht meiner Bäume oder im Gemüsegarten. Geschlossene Kreisläufe ohne Abfälle, alles wird verwendet. Stärkeres Holz wird zum Bauen (Haus,Möbel, Gegenstände) genutzt. Was mich nicht erdet: wenn ich mit Kunststoffen umgehen muß, sie fühlen sich unnatürlich an, sie sind überall. Ich lebe in einem Biosphärenreservat, aber Kunstoffmüll finde ich überall. Ist das unsere Zukunft. Ich denke Nein, da machen wir uns was vor, es wird uns umbringen. Peter der mit dem Mond pflanzt

      Antworten

    • Andrea Häufele meint
      Kostenloser Luxus

      Um in der Natur Stille und Erdung zu erfahren braucht man Zeit. Diese zu haben stellt den wahren Luxus dar, und nicht der Erwerb von Naturholzwaren.

      Antworten

    • Swantje Bürger meint

      Ein behagliches Zuhause ist ein Luxus, der viel Geld kostet. Mir ist es sehr wichtig, einen schönen, gemütlichen Rückzugsort zu haben. Wie existentiell das ist und welche Auswirkungen es hat, wenn das fehlt, erfahre ich seit vier Jahren. Das ist der Zeitraum, den ich nun schon ohne Möbel zwischen Kartons wohne. Dabei wären nicht alle Möbel unbedingt eine Verbesserung - das ist die Erfahrung aus einem Jahr mit einem geliehenen Regal von einem großen schwedischen Möbelkonzern. Diese Zeit, das Wohnen ohne Möbel hat mir gezeigt, welche Bedeutung es hat, womit man sich umgibt. Mit möglichst günstig produzierten Möbeln aus gepresstem, mit Furnier überzogenem Holz, die darüberhinaus (aufgrund von wiederholten Berichten) bei mir Bedenken auslösen, stellt sich bei mir kein behagliches Wohngefühl ein. Mir ist bewusst geworden, wie wichtig mir der Umweltaspekt bei Möbeln ist - ähnlich wie bei meiner Ernährung als langjährige Vegetarierin. Ich möchte natürlich wohnen, mit einem guten Gewissen - dann kann ich mich wirklich zuhause fühlen und entspannen.

      Antworten

    • Trachsler Martina meint
      Erdung

      indem ich wenn möglich jeden Tag in den Wald gehe und alle fünf Sinne gebrauche und mich bei meiner Tanne Erde und auch Energie bekomme

      Antworten

    • Swantje Bürger meint

      Ein behagliches Zuhause ist ein Luxus, der viel Geld kostet. Mir ist es sehr wichtig, einen schönen, gemütlichen Rückzugsort zu haben. Wie existentiell das ist und welche Auswirkungen es hat, wenn das fehlt, erfahre ich seit vier Jahren. Das ist der Zeitraum, den ich nun schon ohne Möbel zwischen Kartons wohne. Dabei wären nicht alle Möbel unbedingt eine Verbesserung - das ist die Erfahrung aus einem Jahr mit einem geliehenen Regal von einem großen schwedischen Möbelkonzern. Diese Zeit, das Wohnen ohne Möbel hat mir gezeigt, welche Bedeutung es hat, womit man sich umgibt. Mit möglichst günstig produzierten Möbeln aus gepresstem, mit Furnier überzogenem Holz, die darüberhinaus (aufgrund von wiederholten Berichten) bei mir Bedenken auslösen, stellt sich bei mir kein behagliches Wohngefühl ein. Mir ist bewusst geworden, wie wichtig mir der Umweltaspekt bei Möbeln ist - ähnlich wie bei meiner Ernährung als langjährige Vegetarierin. Ich möchte natürlich wohnen, mit einem guten Gewissen - dann kann ich mich wirklich zuhause fühlen und entspannen.

      Antworten

    • Gisela Lapot meint
      Nachhaltigkeit

      indem ich nur das einkaufe was ich brauche oder wirklich haben möchte, in hoher Qualität und zu entsprechendem Preis. Daran freue ich mich viele, viele Jahre lang. Wegwerfgesellschaft ist für mich ein Fremdwort

      Antworten

    • Ines Boehme meint
      Meine Meinung zu nachhaltigem Wohnen

      Mir ist Nachhaltigkeit schon seit der Jugend wichtig. Zum Glück lebte dies meine Familie uns bereits vor. Lieber weniger und qualitativ einkaufen als verschwenderisch viel und mit wegwerf mentalität. Ich mag zeitloses Design und in alten gepflegten Möbeln ist eine gute seele wieder spürbar. Die letzte mobelmesse in Köln war ernüchternd, das es noch immer zu wenig nachhaltige biologische Möbel auf dem Markt angeboten werden. Gruene Erde trifft den Zeitgeist der für unsere zukunft notwendig ist: langlebigkeit und resourcenschonende Verarbeitung

      Antworten

    • Dr. Maria Hackl-Seedoch meint
      Erdung

      wir müssen lernen in allen Lebensbereichen in und mit der Natur zu leben lernen, dass die Schöpfung für alle (Mensch, Tier Umwelt ...) da ist und respektvoll damit umgehen In diesem Sinn empfinde ich die dzt. Wetterphänomene als Warnung und Weckruf.

      Antworten

    • Fruhmann Veronika meint
      Erdung

      Weniger ist mehr, und dafür hochwertig und langlebig. Bei den Lebensmitteln, hochwertige, lebendige Biolebensmittel.

      Antworten

    • Natascha Sentesch meint
      Erdung

      Ich verbringe täglich ein paar Momente mit meinen Kindern im Freien und versuche die 4 und mich in Einklang mit der Natur zu leiten, zu ernähren und unser Haus dahingehend zu gestalten.

      Antworten

    • Heckner, Reinhild meint
      Verlangen nach Erdung

      Bei mir steht die Beschäftigung mit der Familie, zu der auch Pferd und Kater gehören, im Vordergrund. Freunde und Bekannnte sind mir auch sehr wichtig so wie das Bewegen in der Natur, eine gesunde Ernährung und eine nachhaltige Lebensweise.

      Antworten

    • Gabriele Neumann meint
      Erdung

      Meine Sehnsucht nach Erdung und Nähe zur Natur stille ich auf vielen Spaziergängen im Wald, durch die Einrichtung unseres Hauses mit massivem naturbelassenen Holz und Textilien aus Naturmaterialien und meine Arbeit in unserem Obst- und Gemüsegarten. Yoga bringt dann noch die notwendige Entspannung!

      Antworten

    • Jasmina Kobs meint
      EINS SEIN

      Leben und Wohnen im Einklang mit Mensch und Natur

      Antworten

    • Forster Ignaz meint
      Gesundheit und gesundes Wohnen

      Dazu gehört ein massives Holzhaus aus mondgeschlagenem unbehandelten Nadelholz, Möbel in Zirbenholz, Naturmatratzen und Naturbetten sowie eine möglichst gesunde Ernährung vom Hofladen, der Käserei und vom Gärtner, Bewegung in der Natur und Friede mit Freuden. Das sind die wahren Werte. Die Sonne geniesen auf der eigenen Hausbank und die Berge betrachten, das gibt unheimlich Energie, Ruhe und Zufriedenheit.

      Antworten

    • Ehrentraud Mandl meint
      Erdung

      Momentan stillt sich mein Verlangen nach Ruhe und Erdung durch tägliche Meditation - in harmonischer, gut duftender, warmer Umgebung, eingehüllt in eine weiche Decke, auf heimischen Holz sitzend...oder aber auch gehend in Wäldern, auf Feldern, über Berge und durch Täler - bei Sonnenschein, bei Regen, bei Schneefall und bei Sturm oder Nebel - alle Impulse einatmend, dankbar, dass sein kann, was sein darf, dass Mensch sein so einfach wird, wenn man nach den Gesetzen der Natur lebt; ständiges Werden und Vergehen - alles im Wandel - nichts bleibt und doch IST alles....

      Antworten

    • Gabriel Lauchard meint
      meine Meinung

      sehr interessant !!

      Antworten

    • Christiane Mondello meint
      Erdung

      Ich stelle mir einen FrühlingsblumenStrauß ins Haus und beobachte ihn, bis er verwelkt

      Antworten

    • Gabriel Lauchard meint
      Meinung

      Ja es ist leider so wie oben beschrieben, das sehr viele Menschen viel Geld für Ihr Auto , für die äußeren Dinge ausgeben um damit zu beeindrucken und zu zeigen was man sich denn Alles kaufen kann und dann bei anderen wichtigen Dingen wie der Ernährung, der Einrichtung, der Kosmetik Sparen !

      Antworten

    • Ulli Höhn meint
      Kostenloser Luxus

      Meine Freizeit im Grünen, Ruhe, Natur, Liebe und Glück in der Partnerschaft, ein schönes Zuhause mit natürlichen Möbeln und einem natürlichem Haus, gesundes Essen, einfach das Leben genießen ohne den großen Luxus wie Auto oder Weltreisen, eine Sternennacht, eine Wanderung, Tiere beobachten usw. Das gibt mir die Natur täglich Umsonst!

      Antworten

    • Gabriel Lauchard meint
      meine Meinung

      Ja es ist leider so wie oben beschrieben, das sehr viele Menschen viel Geld für Ihr Auto , für die äußeren Dinge ausgeben um damit zu beeindrucken und zu zeigen was man sich denn Alles kaufen kann und dann bei anderen wichtigen Dingen wie der Ernährung, der Einrichtung, der Kosmetik Sparen !

      Antworten

    • sigrid kloetzl meint
      Erdung

      Meine Erdung beginnt morgens mit einem Taubad für die Füße auf norddeutschem Rasen und alles ist perfekt. So in den Tag gestartet, bin ich rund rum glücklich. Ihre Sigrid Klötzl

      Antworten

    • Gabriel Lauchard meint
      meine Meinung

      Ja es ist leider so wie oben beschrieben, das sehr viele Menschen viel Geld für Ihr Auto , für die äußeren Dinge ausgeben um damit zu beeindrucken und zu zeigen was man sich denn Alles kaufen kann und dann bei anderen wichtigen Dingen wie der Ernährung, der Einrichtung, der Kosmetik Sparen !

      Antworten

    • Eva Sadek meint
      Erdung

      Bewußt die alltäglichen Dinge tun. Kochen, für ein schönes Haus sorgen. Meinem Hund dabei zuschauen, wie sie im Garten sitzt und einfach riecht,

      Antworten

    • Gabriel Lauchard meint
      meine Meinung

      Ja es ist leider so wie oben beschrieben, das sehr viele Menschen viel Geld für Ihr Auto , für die äußeren Dinge ausgeben um damit zu beeindrucken und zu zeigen was man sich denn Alles kaufen kann und dann bei anderen wichtigen Dingen wie der Ernährung, der Einrichtung, der Kosmetik Sparen !

      Antworten

    • Wonneberger meint
      Kostenloser Luxus

      Wir finden es auch ganz wichtig, ZEIT miteinander zu verbringen. Freizeitstress wollen wir dabei absolut vermeiden. Eine gemütliche Wohnung ist dafür sehr wichtig. Wir haben etliche Möbel und Accessoires von Grüne Erde, womit wir uns wohlfühlen. Freunde fühlen sich bei uns auch sehr wohl. Der Grüne Erde-Einrichtungsstil wird immer gelobt. Wir sind froh, vor vielen Jahren Grüne Erde entdeckt zu haben.

      Antworten

    • Manja Kleibrink meint

      Meine Familie und Freunde erden mich, eine Tasse Tee, den Vögeln zuhören während ich im Garten sitze.....

      Antworten

    • Kostic meint
      Accessoires

      Wir kaufen Accessoires für die Wohnung hauptsächlich aus Holz. Diese sind im preislichen Rahmen der auch mal spontan zum einkaufen einlädt.

      Antworten

    • Barbara Polak meint
      Erdung

      Ich stille diese Sehnsucht nach Erdung mit einem Spaziergang mit meiner kleinen Tochter durch den benachbarten Wald

      Antworten

    • Philipp Sallinger meint
      Erdung erfahren

      Ich erde mich durch regelmäßiges Yoga. In Zukunft plane ich mich durch die eigenen vier Wände mit einem Freund zu erden.

      Antworten

    • Andrea Scherzer meint
      Erdung

      Zweisamkeit genießen und Entspannen

      Antworten

    • Brigitte Schwabe-Hagedorn meint
      Erdung

      Meine Naturholzmöbel und meine Garderobe aus Biomaterialien bedeuten mir viel, aber Erdung erfahre ich nur in mir selbst. Dabei helfen Meditation oder Reflektionen.

      Antworten

    • Dagmar Pankow meint
      Kostenloser Luxus

      Gerade in dieser Zeit, wo viele Menschen ihr zu Hause in der Heimat verloren haben und auf der Suche nach Halt und einem Ort, der ihnen ein sicheres zu Hause bietet, sind, empfinde ich umso mehr Dankbarkeit, meinen Platz in einer behaglichen Wohnung zu haben, der Rückzugsort, Erholung und Erdung bietet. Je natürlicher die Dinge sind, die mich dort umgeben, desto besser gelingt mir dies.

      Antworten