Gemeinwohl vs. Einkommensmaximierung

  • Steht ein Umdenken im Raum?

    2014 wird das Jahr der Rückkehr der ethischen Werte – auch für die Wirtschaft. Das besagt jedenfalls die neue Arena Analyse. Seit nunmehr sieben Jahren bittet die Wiener Unternehmensberatung Kovar & Partners in Kooperation mit der deutschen „Zeit“ und der österreichischen „Presse“ eine Gruppe von Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft um ihre Einschätzung, welche Trends das kommende Jahr prägen werden und welche Probleme und Chancen sich daraus ergeben.
  • Gemeinwohl zählt mehr

    Die 40 Teilnehmer an dieser Befragung stimmten darin überein, dass die Zeit vorbei ist, in der sich Wirtschaft und Politik nur an den Kriterien Effizienz, Eigeninteresse oder Machterhalt orientieren können. Gemeinwohl zähle mehr als reine Einkommensmaximierung, Wertschätzung der Arbeitnehmer und auch Rücksicht auf die Umwelt würden in nächster Zeit wichtiger.
  • “Es gibt ein großes Bedürfnis nach einer Politikgestaltung, die stärker werteorientiert, aber nicht ideologisch ist wird ein Teilnehmer der Analyse zitiert.”
  • Und da der Druck der Zivilgesellschaft insgesamt steige, würden sich Entscheidungsträger auch tatsächlich verstärkt an ethischen Werten orientieren. Anstand und Ehrlichkeit würde dem Konsumenten wichtiger, auch bei der Produktion von Waren und bei Dienstleistungen. Das müsse auch gelebt werden, eine gute PR-Masche würde nicht ausreichen…
  • Unsere Überzeugung bleibt

    Als Grüne Erde 1983 gegründet wurde, geschah dies mit der Überzeugung, dass eine andere, nachhaltige Art des Wirtschaftens möglich ist: wirtschaftlich erfolgreich zu sein, ohne Natur und Menschen auszubeuten. Damals war Ökologiebewusstsein und verantwortungsvolles Wirtschaften noch kein Trend. Bei Grüne Erde steht die Einhaltung sozialer und ökologischer Grundsätze seit jeher gleichrangig mit den betriebswirtschaftlichen Zielen. Zeiten und Trends ändern sich, unsere Überzeugung bleibt.
    • Sagen Sie uns Ihre Meinung!
      *Pflichtfelder
    • Weitere spannende Artikel

      In unserem Newsletter informieren wir Sie über aktuelle Grüne Erde-Neuigkeiten & weitere Themen, die uns bewegen. Jetzt anmelden!