Walk aus Tirol

  • image-walk-tirol-header
  • Unsere kleine, feine Kollektion aus Walk: für hohe Ansprüche an zeitgemäßen Stil, regionales Handwerk, natürliche Fasern, Qualität und ökologische Fertigung.
      • Erstklassiger Walkstoff aus Tirol

        Für unsere Walk-Produkte wird feine Merinowolle aus kontrolliert biologischer Tierhaltung in einem Tiroler Betrieb zu erstklassigem Walkstoff verarbeitet, woraus unser Partnerbetrieb in der Tschechischen Republik die Kleidungsstücke fertigt.
        Designs, Schnitte, Farben und Verarbeitungsdetails stammen aus unserer Modeabteilung, welche auch die Koordination aller an der Produktion beteiligten Betriebe übernimmt. In dieser kleinen, aber feinen Walk-Kollektion verbinden sich Naturfasern, alte Kulturtechnik, regionale Produktion und hohe Ansprüche an zeitgemäßen Stil, Qualität und Ökologie.
      • Seit 2.000 Jahren in den Alpen bekannt

        Walken, also das Verfilzen von Wolle durch Druck, Feuchtigkeit und Wärme, ist in den Alpen seit mehr als 2.000 Jahren bekannt, anfangs vor allem zur Fertigung von wetterfesten und warmen Umhängen („Wetterfleck“). Im 14. Jahrhundert wurde erstmals gestrickte Wolle als Ausgangsmaterial für Walkstoffe verwendet, aus denen man etwa die bis heute populären Janker nähte.
      • Die Auswahl der Wolle ist entscheidend

        Der Walkstoff für unsere Kollektion wird im 1926 gegründeten Tiroler Familienunternehmen Gottstein in Imst produziert. Dort verbindet man handwerkliches Wissen und lange Erfahrung in der Walkherstellung mit modernen Produktionstechnologien, hohen ökologischen Standards und hervorragenden Qualitäten.
        Robert Scheuch, der Firmenchef von Gottstein: „Unser Ziel sind authentische und außergewöhnliche Produkte für anspruchsvolle Kunden.“ Walk ist ein reines Naturprodukt, daher: „... ist die sorgfältige Auswahl der Schurwolle mitentscheidend für die Qualität der Endprodukte. Die lange Erfahrung unseres Unternehmens bei der Auswahl und der Verarbeitung der Wolle wird als Betriebsgeheimnis gehütet“, so Robert Scheuch.
  • Feuchtigkeit, Hitze und Druck

    Die Schurwolle wird gewaschen, gesponnen, gefärbt und zu Bahnen verstrickt. Unter der Einwirkung von Feuchtigkeit und Wärme wird das Gestricke gewalkt (mechanisch geknetet und gedrückt), wodurch sich die Wollfasern ineinander verflechten.
    Gottstein setzt beim Walken weder Weichmacher noch andere Chemikalien ein und spart mit Hilfe moderner Produktionstechnologien bis zu 60 % des Energie- und Wasserbedarfs ein.
  • Widerstandsfähig, elastisch und langlebig

    Das Ausgangsmaterial schrumpft je nach Intensität des Walkens um 20 bis 60 %. Zwischen den Fasern wird Luft eingeschlossen, daher ist Walkstoff sehr warm. Außerdem: widerstandsfähig, elastisch, angenehm zu tragen, sehr langlebig, schmutzabweisend und weitgehend faltenfrei.
    Das natürliche Wollfett (Lanolin) macht Walk nach außen hin feuchtigkeitsabweisend. Und zeitgemäße Schnitte sowie modische Farben sorgen für den sportlich- eleganten Look.