Naturteppiche aus Cobuger Fuchs - Das Vlies des Fuchses

  • Aus der hochwertigen Wolle des in Deutschland seltenen Coburger Fuchsschafes werden sanft-weiche Grüne Erde-Teppiche.
  • Einige unserer Teppiche sind aus der hochwertigen Wolle des Coburger Fuchses gewebt. Das ist eine heute in Deutschland selten gewordene Schafrasse, die früher in ganz Mitteleuropa gehalten wurde.

    Namensgebend – "Fuchs" – ist die zart rotbraune Färbung der Wolle an Kopf und Beinen der erwachsenen Tiere. Die Lämmer werden mit kräftig rotbraunem Fell geboren. Nach einigen Monaten verliert die Wolle zwar an Farbintensität, behält aber ihren rotgoldenen Schimmer. Dunkle Stichelhaare geben der Wolle ein reizvolles Farbenspiel.
  • Hochwertige Wolle für die schönsten Teppiche

    Alle Coburger Füchse Deutschlands – nur wenige tausend, vor allem in Süddeutschland gehaltene Tiere – liefern zusammen im Jahr lediglich etwa 3.000 kg hochqualitative Wolle, die für die Teppichherstellung geeignet ist. Entsprechend selten sind Teppiche aus der Wolle des Coburger Fuchses!
  • Anfang des 20. Jahrhunderts noch stark verbreitet, wurde der robuste und genügsame Fuchs im Lauf der Zeit von „fleischbetonten“ Rassen verdrängt. Seit 1966 ist er von der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft als eigene Rasse anerkannt und auf Ausstellungen präsent. Dadurch haben die einfach zu haltenden Füchse wieder Züchter und Liebhaber gefunden. Dennoch zählt der Coburger Fuchs nach wie vor zu den gefährdeten und förderungswürdigen Haustierrassen.

    Teppiche aus Coburger Fuchs-Wolle zu kaufen, heißt auch, den Bedarf an diesem schönen Material zu stimulieren und damit den Bestand der Herden zu unterstützen.