Ein Abend im Grüne Erde Shop Wien anlässlich der VIENNA DESIGN WEEK

  • image-vienna-design-week-header
  • Über 50 Gäste, unter ihnen auch die Festival-Direktorin Lilli Hollein, sind in den Grüne Erde Shop Wien gekommen, um eine spannende abendliche Veranstaltung im Rahmen der Vienna Design Week mitzuerleben. Geschäftsführer von Grüne Erde Reinhard Kepplinger und der mehrfach preisgekrönte Designer Johannes Scherr gaben in einer unterhaltsamen Diskussion tiefe Einblicke in den Zusammenhang zwischen gelebter Unternehmensphilosophie und Designprozess.
    • Natürliche Materialien, handwerkliche Fertigung, eine einzigartige Ästhetik und eine außergewöhnliche Langlebigkeit waren die prägenden Begriffe des Abends. Johannes Scherr, der unter anderem für Grüne Erde die Möbelserie Tonda, die Kugelleuchte Avo und den modularen Schreibtisch Quint entworfen hat, beschrieb anschaulich, wie bereichernd und inspirierend die klare und konsequente Haltung eines Unternehmens für den Designprozess sein kann. Reinhard Kepplinger, der den Designprozess und die Produktneuentwicklung im Bereich Wohnen und Schlafen persönlich leitet, erklärte eindrucksvoll die Bedeutung von lebendigen Naturmaterialien und traditioneller Handwerkskunst für die Einzigartigkeit, Unverwechselbarkeit und Besonderheit von Grüne Erde-Möbeln.

      Mit köstlichem Bio-Fingerfood, Saft, Wasser und dem ein oder anderen Gläschen Prosecco fand der Abend bei munteren Gesprächen einen gemütlichen Ausklang. Die Gäste zeigten sich sehr interessiert und beeindruckt von der Philosophie von Grüne Erde und stellten viele Fragen, vor allem zur handwerklichen Fertigung bei Grüne Erde. Festival-Direktorin Lilli Hollein lobte ausdrücklich die erfolgreiche und gute Zusammenarbeit zwischen Johannes Scherr und Grüne Erde.
    • Fotos: Copyright by Kollektiv Fischka, Patrizia Gapp and Kramar