Batik-Feinstrick aus Alpakawolle

    • Pulli und Stola auf dieser Seite hier sind aus unglaublich weichem Feinstrick gefertigt. Für sie wird eine der wertvollsten und angenehmsten Naturfasern – Alpakawolle aus dem Hochland von Peru – mit einer alten Kulturtechnik verbunden: Batik (vom Javanischen „mbatik“: mit Wachs schreiben) ist eine ursprünglich aus Indonesien stammende Methode zum Färben von Textilien.
      Dabei werden in aufwendiger Handarbeit Muster gestaltet, indem man einzelne Bereiche des Stoffes beim Färben abdeckt – früher eben mit Wachs, heute meist mit Folien.
    • Batik: komplexe Handwerkstechnik

      Zunächst verstrickt man feine peruanische Alpakawolle zu Bahnen, die dann in einem kleinen Frauenbetrieb in Arequipa von Hand gebatikt werden: eine hochentwickelte, komplexe Kulturtechnik auf hohem Qualitätsstandard.
      Die Farben werden Schritt für Schritt nach einem zuvor festgelegten Färbeplan sorgfältig appliziert und regelrecht „einmassiert“. Zwischen den einzelnen Arbeitsdurchgängen des Farbauftrages falten und rollen die Färberinnen die Strickbahnen, legen Folien dazwischen: So entstehen die streifenförmigen Farbverläufe und fließenden Übergänge.

      Die Färberei ist ein Fair Trade-zertifiziertes Unternehmen, zahlt faire Löhne, bietet medizinische Versorgung, sichere, helle Arbeitsplätze und duldet keine Kinderarbeit.
      Die biologischen Färbemittel sind aus pflanzlichen und mineralischen Rohstoffen hergestellt, frei von giftigen Schwermetallen. Der ganze Färbeprozess läuft gesundheits- und umweltschonend, wasser- und energiesparend ab (Sonnenkollektoren). Zudem begünstigt das extrem trockene Klima im 2.300 m hoch gelegenen Arequipa das Trocknen der gefärbten Strickstoffe.
    • Die Wertschöpfung bleibt in Peru

      Aus den individuell gefärbten, vorgewaschenen und getrockneten Strickbahnen werden dann – ebenfalls in peruanischen Werkstätten – Pullis und Stolas genäht: lauter Unikate, denn kein Teil gleicht vollkommen dem anderen, weshalb es zu leichten Farbdifferenzen von den hier gezeigten Teilen kommen kann.
      Von der Arbeit mit den Alpakas über die Strickerei und Färberei bis zum Nähen der Teile bleibt die gesamte Wertschöpfung im Ursprungsland der Faser – in Peru. Mit jedem gekauften Pulli und mit jeder Stola tragen Sie zur Sicherung der Lebensgrundlage von Familien bei, die wahrlich nicht zu den Reichen ihres Landes zählen.