Biotenside: Naturkosmetik aus Öko-Nebenprodukten

  • Wussten Sie, dass in vielen Duschgels und Shampoos bis zu 40% Tenside enthalten sind?

    Das sind waschaktive Substanzen, die z.B. Schaum bilden, reinigen und Schmutz binden. Jährlich werden davon auf herkömmlichem, chemischem Wege unter Verwendung von Erdöl 18 Millionen Tonnen produziert – jedoch sind diese Tenside schwer abbaubar. Grüne Erde verwendet deswegen nicht nur gut abbaubare, pflanzliche Tenside, wir unterstützen auch ein EU-Projekt zur Forschung von Bio-Tensiden:

    Aus ungenutzten Nebenprodukten der Öko-Landwirtschaft sollen in einem EU-Projektumweltverträgliche, natürlich abbaubare Bio-Tenside hergestellt werden. Pflanzenhalme, Schalen, Spelzen und Hülsen fallen in der ökologischen Landwirtschaft in großen Mengen als Nebenprodukte an und können zur Herstellung von Bio-Tensiden für Naturkosmetika genutzt werden.

    Forscher des renommierten Fraunhofer Instituts arbeiten dazu auch mit uns zusammen – ein Projekt, das ideal zu unserer Philosophie und unseren „Rosenserie“-Produkten passt.

    Wir freuen uns sehr, dass diese positive Entwicklung EU-weit gefördert wird und damit ein wesentlicher Beitrag zu einer besseren Umwelt geleistet wird – ohne dass die Produkte auch nur einen Bruchteil ihrer eigentlichen Wirkung verlieren. Besser noch: Bio-Tenside sind insgesamt kostensenkend, manche sogar antimikrobiell.

    Durch unsere Kosmetik-Zertifikate können wir seit Jahren geprüfte Reinheit und höchste Qualität anbieten.

    Ein ausführliche Presse-Information des Fraunhofer-Instituts zum Projekt finden Sie hier.