• Mit 3 Fragen zur richtigen Gesichtspflege

      • 1

        In welchem Zustand befindet sich Ihre Haut gerade?

        Welchen Zustand Ihre Haut derzeit hat, lässt sich anhand weniger Merkmale bestimmen. Wir stellen Ihnen zunächst drei Zustände und ihre Merkmale vor. Bitte wählen Sie den Hautzustand, der anhand dieser Beschreibung am ehesten auf Sie zutrifft.<br/> <br/> <b>Normale Haut (N)</b>: feinporiges, ebenmäßiges Hautbild; neigt weder zu Unreinheiten noch zu Rötungen. <br/> <b>Trockene Haut (T)</b>: zartes, rosiges, feinporiges Hautbild mit Spannungsgefühl und leichter Schuppenbildung; meist frei von Unreinheiten. <br/> <b>Mischhaut/fettige Haut (M/F)</b>: glänzendes, großporiges Hautbild, meist mit Unreinheiten.
        Antwort ändern
      • 2

        Reagiert Ihre Haut empfindlich?

        Bitte beantworten Sie die Frage mit „ja“, falls der Großteil der nachfolgenden Merkmale auf Sie zutrifft. <br/> <b>Merkmale einer empfindlichen Haut:</b> Spannungsgefühl, häufig irritiert, gerötet, juckt, reagiert empfindlich auf Temperaturveränderungen.
        Antwort ändern
      • 3

        Haben Sie eine reife, anspruchvolle Haut?

        Bitte beantworten Sie die Frage mit „ja“, falls der Großteil der nachfolgenden Merkmale auf Sie zutrifft. <br/> <b>Merkmale einer reifen, anspruchsvollen Haut:</b> Trockenheit, Fältchen- und Linienbildung vor allem im Augen- und Mundbereich, Schlaffheit, Volumen- und Elastizitätsverlust.
        Antwort ändern
       
    • In welchem Zustand befindet sich Ihre Haut gerade?

      Welchen Zustand Ihre Haut derzeit hat, lässt sich anhand weniger Merkmale bestimmen. Wir stellen Ihnen zunächst drei Zustände und ihre Merkmale vor. Bitte wählen Sie den Hautzustand, der anhand dieser Beschreibung am ehesten auf Sie zutrifft.

      Normale Haut (N): feinporiges, ebenmäßiges Hautbild; neigt weder zu Unreinheiten noch zu Rötungen.
      Trockene Haut (T): zartes, rosiges, feinporiges Hautbild mit Spannungsgefühl und leichter Schuppenbildung; meist frei von Unreinheiten.
      Mischhaut/fettige Haut (M/F): glänzendes, großporiges Hautbild, meist mit Unreinheiten.
  • Ihre persönlichen Gesichtspflege-Empfehlungen:

    Sobald Sie die 3 Fragen des Online-Kosmetikberaters beantwortet haben, werden Ihnen hier Ihre persönlichen Gesichtspflege-Empfehlung vorgeschlagen.
  • Unsere Kennzeichnung

    Unsere Gesichtspflegeserien sind auf die jeweiligen Bedürfnisse der 5 Hautzustände abgestimmt. So finden Sie die für Ihren Hautzustand passenden Pflegeprodukte einfacher und schneller.
  • Label für Normale Haut

    Normale Haut

    Wasserbindungsvermögen und Talgproduktion sind im Gleichgewicht, die Haut wird mit den jeweils optimalen Anteilen von Feuchtigkeit und Fett versorgt. Normale Haut zeigt ein klares, feinporiges und ebenmäßiges Erscheinungsbild, neigt weder zu Unreinheiten oder Rötungen noch reagiert sie empfindlich auf externe Einflüsse.

    Empfohlene Pflegeserie: Linde

  • Label für Mischhaut bis Fettige Haut

    Mischhaut und fettige Haut

    Wenn es in der T-Zone (Stirn, Nase, Kinn) zu einer Überfunktion der Talg- und Schweißdrüsen, an Wangen aber zu einer Unterfunktion kommt, spricht man von Mischhaut. Kennzeichen: vergrößerte Poren, fettige, glänzende Stellen mit Verhornungen und häufigen Unreinheiten an Stirn, Nase und Kinn, aber: verkleinerte Poren, Trockenheit, leichte Schuppung, Rauheits- und Spannungsgefühl an Wangen.

    Fettige Haut weist eine Überfunktion von Talg- und Schweißdrüsen auf. Sie fühlt sich durch starkes Schwitzen oft feucht und kühl an, zeigt auffälligen, fettigen Glanz und Großporigkeit, ist dick und widerstandsfähig, aber aufgrund unzureichender Durchblutung meist blass. Durch erhöhte Talgproduktion treten in Verbindung mit Bakterien häufig entzündliche Hautunreinheiten auf.
    Gut geeignet zur Pflege von Mischhaut und fettiger Haut sind entfettende, feuchtigkeitsspendende, milde und ausgleichende Substanzen.

    Empfohlene Pflegeserie: Rosmarin

  • Label für Trockene Haut

    Trockene Haut

    Sie verfügt aufgrund einer verminderten Talg- und Schweißproduktion über zu wenig Fett und Feuchtigkeit. Merkmale: Spannungsgefühl, raue, spröde Oberfläche, Neigung zur Bildung von Schuppen und Fältchen. Die Haut erscheint oft zart, rosig, feinporig, frei von Unreinheiten, ist dünn und reagiert deshalb häufig empfindlich auf Temperaturveränderungen und Umwelteinflüsse.
    Ideal für trockene Haut: rückfettende, milde Reinigungsprodukte in Kombination mit feuchtigkeitsspendender Pflege im Sommer und reichhaltiger Pflege im Winter.

    Empfohlene Pflegeserie: Gold of Pleasure

  • Label für Anspruchsvolle, reife Haut

    Anspruchsvolle, reife Haut

    Schon ab dem 25. Lebensjahr beginnt sich die Haut zu verändern: Der Zellstoffwechsel verlangsamt sich, die Haut verliert an Wasserbindungsvermögen und benötigt länger, um sich zu regenerieren. Zu den Merkmalen anspruchsvoller, reifer Haut gehören Trockenheit, Fältchen- und Linienbildung vor allem im Augen- und Mundbereich, Schlaffheit, Volumens- und Elastizitätsverlust. Für reife Haut sind reichhaltige Pflegeprodukte am besten geeignet.

    Empfohlene Pflegeserie: Nature Lift

  • Label für Empfindliche Haut

    Empfindliche Haut

    Auslöser eines empfindlichen Hautzustands können sein: übermäßige oder falsche Pflege, Hitze, Kälte, UV-Strahlen, häufiger Kontakt mit gechlortem Wasser, Medikamente, dermatologische Behandlungen (intensive Peelings etc.). Kennzeichnend für eine empfindliche Haut sind Spannungsgefühl, leichte Irritationen, gelegentliches Jucken, Rötung und empfindliche Reaktion auf Temperaturveränderungen.
    Doch ein empfindlicher Hautzustand ist nicht irreversibel und muss nicht dauerhaft sein. Mit der richtigen, sanften Pflege und Achtsamkeit lässt sich die Haut wieder in eine natürliche Balance bringen.

    Empfohlene Pflegeserie: Ribisel