Aromatherapie im Herbst

  • image-aromatherapie-herbstpflege-header
  • Ätherische Öle können ihre wunderbare Wirkung auf ganz unterschiedlichste Arten entfalten. Über Duftlampen umgarnen sie die Seele, sie harmonisieren und reinigen mit dem zarten Aroma von Zitrone, Orange, Pfefferminz oder Lavendel. Aber auch über die Haut nimmt unser Körper die kräftigenden ätherischen Öle auf. Bäder und Fußbäder werden zu einem besonderen Verwöhn-Erlebnis, stärken und sorgen dabei für spürbare Entspannung.

    Als exklusives Extra für Ihre Haut lassen sich für perfekte Pflege ätherische Öle mit fetten Ölen wie Mandel- oder Jojobaöl zu wunderbaren Mischungen kombinieren. Wichtig dabei ist das Mischungsverhältnis – 10 ml fettes Öl sollten maximal mit 6 Tropfen ätherischen Öls angereichert werden. Dieses Mischverhältnis kann – direkt auf die Haut aufgetragen – von Ihrem Körper ausgezeichnet verarbeitet werden, eine optimale Pflege ist garantiert. Aber Vorsicht, für Kinder unter drei Jahren bitte keine ätherischen Öle verwenden!
  • Fußbäder - für Kinder und Erwachsene

    Für Kinder gut geeignet – und auch sehr beliebt – sind Fußbäder! Ein ideales Ritual, um das Immunsystem auf die Herausforderungen der farbenprächtigen, aber eben auch manchmal feucht-kühlen Herbsttage vorzubereiten. Eine Fußbadkur, kombiniert mit ätherischen Ölen zur Stärkung der Abwehrkräfte, lässt sich gut und leicht selber machen.

    Eine entscheidende Rolle spielt hierbei der Rhythmus. Ein vertrautes, bekanntes Ritual erzeugt Wohlbefinden und Sicherheit – das gilt für den Geist und die Seele, aber auch für Ihren Körper. Zunächst ist es neu, dann gewöhnt man sich daran, nach ein paar Tagen ist es vertraut und schließlich ist es ein wunderbares Ritual, das Sie in seiner ganzen Wirkung und Kraft ausschöpfen und genießen können. Suchen Sie sich für Ihre Fußbäder eine feste, gleichbleibende Tageszeit, bringen Sie Ruhe mit und entspannen Sie sich – alleine oder gemeinsam mit der Familie. Ganz nach Ihrem persönlichen Gefühl kann eine Fußbadkur 7, 14 oder auch 21 Tage dauern.

    Für die Vermischung mit Wasser brauchen ätherische Öle immer einen Emulgator. Verwenden Sie zum Beispiel Schlagobers, fette Milch, Honig oder Salz – letzteres ist auf Grund seiner reinigenden Wirkung besonders zu empfehlen. Vermischen Sie Emulgator und das ätherische Öl gut, bevor Sie es ins Wasser geben. Jetzt steht dem entspannten Fußbad nichts mehr im Weg. Nehmen Sie sich 20 Minuten für Ihr Bad und ruhen Sie sich danach noch einmal gut eingepackt 20 Minuten aus. Für den Fall, dass Sie dann vielleicht auch noch Lust auf einen frischen Herbstspaziergang haben – Rosengeranie, Ravintsara und Teebaum sind besonders immunstärkende Öle!

    Bitte BEACHTEN:
    Ätherische Öle sind Konzentrate. Bitte nicht unverdünnt anwenden, sondern für die Hautpflege stets mit einem Basisöl vermischen.
  • Foto: Fotolia