• Hängeleuchte Octo ø 54cm, H 68 cm, Birke natur

    Ocoto Hängeleuchte Ø 54 X H 68 cm

    Das Besondere

    • harmonisch-organische Formen
    • hochwertige Materialien
    • für Energiesparlampen geeignet
    • höchste Fertigungs- und Materialqualität
    • durchdachte Details
    • Produktdetails

      Der Kult der Einfachheit

      Die Skandinavier predigten „den Kult der Einfachheit“ bereits vor mehr als 40 Jahren.  Seither verbinden auch finnische Designer und Kunsthandwerker immer wieder natürliche Materialien wie Birkenholz (was sonst in Finnland?) mit organischen Formen und minimalistischen Entwürfen zu ästhetischen Produkten des täglichen Lebens – wie diese Hängeleuchte.

      „Kaamos“ – so heißt in Finnland jene Zeit des Jahres, in der die Sonne nicht über den Horizont steigt, in der es nie richtig hell, aber auch nie richtig dunkel wird. Vielleicht machen die Finnen deshalb so schöne Leuchten?
      Octo, eine beeindruckend große Leuchte, entworfen vom Innenarchitekten Seppo Koho, wird in Finnland aufwändig aus Schichtholzleisten und -ringen handgefertigt, wie sie auch im Flugzeugbau verwendet werden.

      Naturbelassenes Birkenholz (nicht geölt, beschichtet oder lackiert). Weißes Kabel, 150 cm.
    • Über Grüne Erde-Leuchten

      Organische Formen

      Grüne Erde-Leuchten haben weiche, organische, von der Natur inspirierte Formen und kombinieren die beiden klassischen Materialien Holz und Glas zu charakterstarken „Glühbirnenveredlern“. Sie fügen sich gut in ein von Naturmaterialien geprägtes Wohnambiente ein.

      Schirmherrschaft

      Das Aussehen der Leuchte wird von ihrem Schirm bestimmt: Bei uns dominieren filigran-zarte Holzgebilde und Glasobjekte. Diese Leuchtenschirme aus Glas werden aufwändig in eigens dafür angefertigte Formen mundgeblasen und von Hand sorgfältig endgefertigt.
      Das dreischichtige Glas ist eine Besonderheit: Es besteht aus zwei Schichten Kristallglas, zwischen die eine hauchdünne Schicht milchig-trüben Opalglases eingeschmolzen ist. pezielle Zusätze im Gemenge der Glasrohstoffe bewirken bei etwa 850°C im Schmelzofen das Anlaufen des Glases – die milchig-weiße Trübung.

    • Das ganze Spektrum der Beleuchtung

      Seit Thomas Alva Edison 1879 mit der ersten Glühbirne das „fiat lux!“ (Es werde Licht!) der Bibel auf Knopfdruck verfügbar machte, sieht sich der nach Ästhetik strebende Teil der Menschheit herausgefordert, die blendend nackte Birne mit schönen Schirmen zu umhüllen und auf elegante Füße zu stellen. Auch wir bemühen uns nach Kräften – und mit ökologischen Materialien.

      Erfahren Sie mehr über die Wahl der richtigen Lichtquelle und lernen Sie die Menschen hinter unseren Leuchten kennen.

      Lesen Sie mehr.

    • Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Artikel!

      Helfen Sie uns, unsere Produkte zu verbessern und sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Artikel!