• Aufforstungsprojekt
    Aufforstungsprojekt
  • Im Frühsommer 2007 konnten wir Ihnen berichten, dass Grüne Erde 31 Hektar Bergregenwald in der brasilianischen Region Mata Atlantica erworben hat. Bis heute haben wir mit Hilfe unserer Kunden rund 4.200 Bäume gepflanzt. Übernehmen auch Sie eine Baum-Patenschaft und unterstützen Sie das Grüne Erde-Aufforstungsprojekt.
    • Was bisher geschah

      Im Frühsommer 2007 konnten wir Ihnen berichten, dass Grüne Erde 31 Hektar Bergregenwald in der brasilianischen Region Mata Atlantica erworben hat. „Unser Ziel ist es, in den nächsten Jahren 30.000 bis 35.000 Bäumchen zu setzen um das Grüne Erde-Grundstück komplett als Regenwald zu renaturieren“, sagt Kuno Haas, Grüne Erde Geschäftsführer und Projektleiter. Das staatliche, brasilianische „Instituto Terra“, von dem wir einen Teil der Pflanzen beziehen, hat uns ein wissenschaftliches Gutachten darüber erstellt, welche Pflanzen wo und in welcher Mischung anzusetzen sind, um für ein ausgewogenes, der Regeneration des Urwalds dienliches, ökologisches Gleichgewicht zu sorgen. Das Gebiet wird unter strengsten Nationalpark-Kriterien als privater Nationalpark geführt. Das Aufforstungsprojekt ist eine vollkommene Non-Profit-Aktion der Grünen Erde.

      Was passiert als nächstes

      Durch das Engagement vieler an dem Projekt Beteiligter und Interessierter werden laufend Setzlinge gekauft und Pflanzen bei der benachbarten Baumschule bestellt. Diese gemeinsame Anstrengung bringt uns einen großen Schritt weiter in Richtung der 30.000 geplanten Bäumchen, wofür wir uns hier bedanken wollen.

      Lesen Sie mehr!