Pflegetipps für Sofas

  • Tipps zur Fleckenentfernung bei Sofabezügen

    • Leichte Grundreinigung mit kohlensäure-hältigem Mineralwasser, trocknen lassen und absaugen
    • Flecken: Mischung aus Essig und Zitronensaft (1:1) auf den Fleck geben, kurz einwirken lassen, dann die Stelle betupfen bzw. leicht reiben, danach mit klarem Wasser gut auswaschen.
    • Fleckenreste und Rotwein: sofort reichlich Salz darauf streuen und absaugen. Fleck längere Zeit befeuchten und mit lauwarmer Seifenlauge auswaschen (Gall- oder Kernseife)
  • Allgemeine Pflegehinweise für Naturmöbel mit Stoffbezug

    • Meiden Sie „scharfe“ Waschmittel mit optischen Aufhellern und Bleichmitteln. Dies ließe naturbelassene Stoffe vorzeitig ausbleichen.
    • Verwenden Sie bei waschbaren Bezügen ökologische Waschmittel, das schont die Umwelt und die Stoffe.
    • Geben Sie das Waschmittel nie direkt in die Wäschetrommel, sondern immer in das Dosierfach (Wassereinspülkammer).
    • Vermeiden Sie Weichspüler. Dadurch können sich Fusseln und Knötchen auf dem Gewebe bilden. Unser Tipp: Ein Schuss Essig im Spülwasser macht die Wäsche weich und bleicht sie nicht. Der Essiggeruch verflüchtigt sich beim letzten Spülgang.
    • Leichte Farbveränderungen durch den Waschvorgang sind bei Naturtextilien nichts Ungewöhnliches. So werden naturfarbenes Leinen und Baumwolle beim Waschen etwas heller.
    • Überzüge „links“ waschen (von innen nach außen gewendet). Um Farbabweichungen einzelner Teile zu vermeiden, waschen Sie diese immer gemeinsam. So behalten Überzüge stets den gleichen Farbton.
    • Die Textilien sollten ganz locker in der Waschmaschinentrommel liegen, nicht zu viel auf einmal hineingeben.
    • Setzen Sie Naturtextilien nicht über längere Zeit hinweg der direkten Sonne aus. Dies ließe die Stoffe vorzeitig ausbleichen.
    • Bei Bedarf bügeln Sie die Überzüge auch „links“ im feuchten Zustand.
    • Staub und Fusseln können sanft abgebürstet werden.
    • Abstehende Fasern können mit einem Einwegrasierer entfernt werden