Baumwoll Jacquard

  • Jacquard ist ein technisch aufwendig gewebter Stoff. 1805 entwickelte Joseph-Marie Jacquard in Lyon einen später nach ihm benannten Webstuhl, der durch Lochkarten gesteuert wurde.

    Dadurch konnten erstmals Stoffe mit Mustern von beliebiger Komplexität mechanisch hergestellt werden – typischerweise mit gegengleicher Farb- bzw. Dessin-Stellung auf der Rückseite des Gewebes. Heute sind Jacquard-Webstühle selbstverständlich computergesteuert, und die Möglichkeiten des Dessins schier unbegrenzt.

    Die Baumwolle für einige unserer Jacquard- Bettwäschen wächst von Natur aus farbig auf dem Strauch – ohne Gen-Technik. Südamerikanischen Indios bereits vor 5.000 Jahren bekannt, zwischenzeitlich aber in Vergessenheit geraten bzw. von der auf „weiße“ Baumwolle fixierten Textilindustrie verdrängt, wurde farbig wachsende Baumwolle Anfang der 1980er-Jahre im peruanischen Dschungel wiederentdeckt. Seither wird sie in mehreren Ländern kultiviert, von Hand geerntet (ohne chemische Entlaubungsmittel), umweltschonend verarbeitet und bleibt ungefärbt. Als Folge dieser schonenden Behandlung ist diese Baumwolle lange haltbar, sehr strapazfähig und besonders hautfreundlich.
  • Das Besondere an Baumwoll-Jacquard

    • variantenreiche, komplexe Dessins
    • 100 % Bio-Baumwolle
    • ökologisch gefärbt bzw.
    • aus farbig gewachsener Baumwolle
    • hautfreundlich, saugfähig, luftig