Pflanzen im Schlafzimmer - Warum haben Sie eine positive Wirkung?

    • Grünpflanzen sind nicht nur dekorativ und schön, sondern haben auch Wohlfühlcharakter. Vor allem Menschen, die sich tagsüber in geschlossenen Räumlichkeiten aufhalten, genießen diese Art der „grünen Oase“ in ihren eigenen vier Wänden besonders.
    • Generell überwiegen die positiven Aspekte der Zimmerpflanzen in Innenräumen, aber auch die negativen Aspekte, nämlich die Auswirkungen auf den Schlaf, müssen beachtet werden.
    • Pflanzen produzieren tagsüber Sauerstoff, wofür Licht notwendig ist. Nachts, wenn das Tageslicht fehlt, verbrauchen sie Sauerstoff. Doch keine Sorge, der Sauerstoffbedarf einer Pflanze ist so gering, dass man dies kaum bemerkt! Wenn aber das Schlafzimmer klein und mit Pflanzen vollgefüllt ist, wird der Schlaf – vor allem bei geschlossenem Fenster – wenig erholsam sein.
    • Orchideen, Bromelien oder die Echte Aloe sorgen im Schlafzimmer für frische Luft, weil sie nachts Kohlendioxid aufnehmen. Außerdem sind sie hübsch anzusehen.
    • Nicht zu unterschätzen ist der Geruch mancher Pflanzen. Er kann so „betörend“ sein (z.B. Lilien), dass man davon Kopfschmerzen bekommt, selbst wenn der Geruch nicht bewusst wahrgenommen wird. Unser Schlaf ist eben störanfällig.
    • Achtung, Allergiker! Zimmerpflanzen können einen „Heuschnupfen“ auslösen! Also Pflanzen lieber aus dem Schlafzimmer entfernen und an einen anderen Ort stellen.
    • Störend und gesundheitsschädigend kann auch die Belastung durch Formaldehyd sein, das sich in manchen Bodenbelägen, Teppichen und Möbeln befindet. Manche Pflanzen, wie die Grünlilie, können zwar den Formaldehydgehalt massiv reduzieren, besser aber ist es, auf diese Einrichtungsgegenstände mit chemischen Substanzen im Schlafzimmer zu verzichten.
    • Es gibt auch Pflanzen, die gute „Luftbefeuchter“ sind, weil sie es feucht mögen. Das Gießwasser verdunstet zu etwa 90% wieder über die Blätter und die Luft fühlt sich nicht trocken an. Aber Achtung, der Geruch von feuchter Erde kann für sensible Menschen sehr unangenehm sein.