Spar beim Kochen (am Geschirr) – nachhaltig durch den Tag

  • Ein Teller Spaghetti, spar beim Kochen am Geschirr
  • Ob Gulasch oder Eintopf, Curry oder Suppe – all das lässt sich mit wenig Aufwand kochen. Und in einem einzigen Topf.
  • Weniger ist mehr. Das wird auch beim Geschirr langsam, aber sicher zu meinem Credo. Dass wir höchstens einen Bruchteil der Gerätschaft, die uns den Platz in der Küche verstellt, wirklich brauchen, das wissen wir alle. Koch Rudi Obauer hat das in seinem Bekenntnisbüchlein „Ich koche, also bin ich“ offen ausgesprochen. „Sei grundsätzlich skeptisch gegenüber teuren Designer-Küchengeräten“, meint er. Als jemand, der nicht professionell in der Küche werkt und auch nicht täglich zum Kochen kommt, muss ich über viel von dem Schnickschnack, den man mir verkaufen möchte, ohnehin bloß lachen. Gar nicht selten komme ich nämlich mit einem einzigen Topf aus.

    Auch Kochbücher braucht der Mensch weniger, als Verlage glauben machen wollen. Meinen Vorsatz Mir kommt kein weiteres Kochbuch ins Haus brach ich allerdings, als ich die Anleitung für einfache „One Pot Meals“ von Mette Ankarloo entdeckte. Und am Buch der „Minimalist Baker“-Bloggerin Dana Shultz sprach mich weniger der Titel („Vegan. Einfach. Lecker.“), als vielmehr dessen Untertitel an: „30 Minuten oder 10 Zutaten oder 1 Topf“. Denn das Kochen mit nur einem Topf hat mehrere Vorzüge: So ein Hirschgulasch, ein warmes Linsen-Curry oder eine heiße Pastinakensuppe – das kocht sich fast von alleine. Es spart in vielen Fällen Wasser wie Energie (sofern ich mich nicht für ein Gericht entscheide, das 18 Stunden vor sich hin zu köcheln hat). Und es vermeidet eine Menge gar nicht mit Genuss verbundener Aufräumarbeiten: So ein Geschirrspüler räumt sich schließlich nicht von allein ein und aus.
    • Thomas Weber ...

      Thomas Weber von biorama bei einer Lesung
      ... ist Herausgeber des Magazins „Biorama“ sowie Autor der Bücher „Ein guter Tag hat 100 Punkte ... und andere alltagstaugliche Ideen für eine bessere Welt“ und „100 Punkte Tag für Tag. Miethühner, Guerilla-Grafting und weitere alltagstaugliche Ideen für eine bessere Welt“, die beide auf dem Punktesystem www.EinguterTag.org basieren.
  • Fotos: Photo by Carissa Gan on Unsplash, Grüne Erde