Rezeptideen für Weihnachtsplätzchen

  • Wer an die Zeit rund um Weihnachten denkt, der hat sofort den Duft von frisch gebackenen Weihnachtsplätzchen in der Nase. Ob Mürbeteig- oder Schokoplätzchen, Spritzgebäck oder vegane Plätzchen: Jeder von uns hat einen Favoriten zu Weihnachten. Hier finden Sie eine Auswahl der besten Keksrezepte unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Viel Freude beim Backen und Genießen der kleinen Weihnachtsplätzchen!
  • Weihnachtsplätzchen zum Fest

    Bereits in der Vorweihnachtszeit macht man sich in vielen Familien ans Backen der Weihnachtsplätzchen: in allen Formen, Farben und aus unterschiedlichen Teigvariationen. Der herrliche Duft von Zimt, Nüssen und Orangen sowie der Genuss der kleinen Köstlichkeiten machen die Weihnachtstage erst vollkommen. Und bestimmt hat jeder ein Lieblingsrezept für die Weihnachtsplätzchen, die es alljährlich zum Fest gibt. Doch auch neue Rezepte laden ein, Unbekanntes zu wagen und sich auch zu überraschen lassen.
  • Vegane Weihnachtsplätzchen

    Auch vegane Weihnachtsplätzchen sind beliebt und können ganz einfach zubereitet werden, da es bereits eine tolle Auswahl an Keksrezepten ohne Ei gibt! Und anstelle der herkömmlichen Butter wählen Sie pflanzliche Butter oder Margarine.
  • Weihnachtsplätzchen verfeinern

    Nicht immer müssen es gänzlich neue Rezepte sein! Auch altbewährte Keksrezepte können mithilfe von feinen Gewürzen oder aromatischen Früchten verfeinert werden:

    Weihnachtsgewürze

    Zimt, Ingwer, Kardamom, Nelken und Koriander verwandeln nicht nur Ihre Weihnachtsplätzchen, sondern lassen auch Sie und Ihre Liebsten auf eine Reise gehen und von fernen Ländern träumen.

    Vanille

    Vanille verfeinert jedes Weihnachtsplätzchen! Anstatt künstlicher Vanille empfehlen wir, das Mark einer echten Vanilleschote auszukratzen und unter den Teig zu mischen. Die übrig gebliebene, ausgekratzte Schote können Sie zudem in ein Glas mit Zucker geben und erhalten so Ihren eigenen Vanillezucker!

    Nüsse

    Ob gemahlen oder fein gehackt: Nüsse aus dem eigenen Garten oder einem Bio-Bauer Ihrer Wahl verfeinern jedes Weihnachtsplätzchen. Sie haben nicht nur ein kräftigeres Aroma, sondern sind auch noch regional angebaut.

    Die Schale von Bio-Zitronen und Bio-Orangen

    Für ein fruchtiges Aroma in Ihren Weihnachtsplätzchen sorgen abgeriebene Schalen von Bio-Zitronen oder Bio-Orangen. Wir empfehlen, hier unbedingt auf biologische Früchte zurückzugreifen!

    Kakaopulver

    Edel, süß und schokoladig! Diese Kombination erhalten Sie nur, wenn Sie Ihren Weihnachtsplätzchen etwas Schokolade unterheben oder Sie damit verzieren. Achten Sie auf hochwertige Schokolade aus biologischem und fairem Anbau – ohne Palmöl!
  • Die Weihnachtsplätzchen kleben auf der Arbeitsfläche?

    Besonders Kinder lieben es, die Weihnachtsplätzchen auszustechen. Leider bleiben vor allem Mürbeteigrezepte gerne einmal kleben und bereiten Sorgenfältchen. Damit Ihre Weihnachtsplätzchen nicht kleben bleiben, empfehlen wir, die Arbeitsfläche, das Nudelholz und die Plätzchenausstecher mit Mehl zu bestäuben.

    Unser Tipp: Eine unbenutzte Seidenstrumpfhose abschneiden und über das Nudelholz ziehen – so bleiben keine Teigreste am Holz kleben!
  • Weihnachtsplätzchen richtig aufbewahren

    Anfangs schmecken die kleinen Köstlichkeiten noch besonders gut, doch verlieren viele oftmals ihre anfängliche Konsistenz. Der Grund dafür ist in der Regel die falsche Aufbewahrung!

    Sortenreine Lagerung der Kekse

    Bestenfalls lagern Sie die Kekse (wenn möglich) sortenrein in einer verschließbaren Dose. Andernfalls achten Sie auf die Art des Plätzchens: Trockene Weihnachtsplätzchen – wie Mürbeteigplätzchen oder Lebkuchen – sollten nicht gemeinsam mit „feuchten“ Keksen – wie Makronen – aufbewahrt werden.

    Weihnachtsplätzchen in der Keksdose

    Wenn Sie die Kekse in einer Blechdose aufbewahren, empfehlen wir, zwischen jeder Lage eine Schicht Butterpapier zu geben. So bleiben die Sorten bestens getrennt und die Kekse sind schonender gelagert.

    Ein Apfelstück in der Keksdose

    Ein kleines Stück eines Apfels hilft, um Kekse wie Mürbeteigplätzchen oder Spritzgebäck frisch zu halten.

    Der richtige Zeitpunkt

    Achten Sie darauf, die Weihnachtsplätzchen erst dann in die Aufbewahrungsdose zu geben, wenn sie vollständig ausgekühlt sind.

    Kann man Weihnachtsplätzchen einfrieren?

    Trockene Weihnachtsplätzchen ohne Schokoladenglasur oder mit Marmelade können grundsätzlich auch eingefroren werden, somit müssen die kleinen Köstlichkeiten nicht sofort vernascht werden. Um sie „richtig“ aufzutauen, empfehlen wir, die Kekse einen kurzen Moment bei 100 °C Umluft aufzubacken.