• Himbeere

    Unsere Pflegeserie Himbeere verleiht trockener und fettarmer Haut ein besonders angenehmes Gefühl. Dank wertvollem Himbeerjungtrieb- und Johannisbeerknospen-Extrakt – kombiniert mit hoch- und niedermolekularer Hyaluronsäure – spendet sie Feuchtigkeit bis in tiefe Hautschichten, regeneriert und beruhigt – mit dezent frisch-fruchtigem Duft.
    • Wissenswertes über die Grüne Erde-Gesichtspflegeserie Himbeere

      Himbeere (Rubus Idaeus)

      Allgemeines
      Botanischer Name: Rubus idaeus
      Gattung: Rubus
      Familie: Rosengewächse (Rosales)
      Klasse: Bedecktsamer (Magnoliopsida)
      Weitere Namen: Hindebeere, Humbeere, Hohlbeere, Himpelbeere, Wild-Himbeere, Wald-Himbeere
      Vorkommen: Nordeuropa, Westsibirien, Nordamerika, Grönland und Neuseeland
      Hauptblütezeit: Mai bis Juli
      Fruchtreife: Juni bis September

      Aussehen
      Blätter: mit feinen Stacheln besetzte Rute, wechselständige, an den Sprossachsen angeordnete Blätter, unpaarig gefiedert
      Blüten: rispige Blütenstände mit fünf Blütenblättern, weiß
      Früchte: rote Sammelsteinfrucht, nach dem Ernten innen hohl, ca. 2 cm, meist rot, in Wildform nur 0,5 bis 1 cm

      Die Himbeere, auch bekannt als Hohlbeere, stammt ursprünglich aus dem nördlichen Europa und wurde im Mittelalter erstmals kultiviert. Sie zählt zur Familie der Rosengewächse und tritt als Waldpionierpflanze an Waldlichtungen sowie auf Kahlflächen auf. Der sommergrüne Himbeerstrauch bevorzugt sonnige und halbschattige Lagen und wird bis in Höhen von ca. 2.000 Metern gefunden. Die Pflanze erreicht eine Höhe von 0,6 bis 2 Meter.

      Die Kraft der Himbeere

      Bereits seit dem Altertum gilt die Himbeere als Heilpflanze. Sie wird vor allem wegen ihrer wohlschmeckenden, süßen Früchte begehrt, aber auch aufgrund ihrer zahlreichen, positiven Eigenschaften. So gelten die Inhaltsstoffe der Himbeere als besonders wirksam – bei Atemwegserkrankungen, Fieber oder in der Frauenheilkunde.

      In der Naturheilkunde finden Früchte, Blätter, Blüten und Wurzeln Anwendung – beispielsweise als Tee, für Bäder oder in der Gemmotherapie. Die Wirkung der Pflanze reicht von beruhigend, entzündungshemmend bis hin zu stärkend und fiebersenkend. Himbeerjungtriebe sind reich an Antioxidantien und schützen die Haut vor Umwelteinflüssen. Sie wirken beruhigend und feuchtigkeitsbewahrend.

      Inhaltsstoffe der Himbeer-Serie

      • Unsere Serie HIMBEERE enthält eine Vielzahl an wertvollen Inhaltsstoffen und basiert auf einer einzigartigen, von uns entwickelten Rezeptur. Sie verbindet Himbeerjungtrieb- und Johannisbeerknospen-Extrakt und wird mit hoch- bzw. niedermolekularer Hyaluronsäure kombiniert. Dadurch entstehen hochwertige Pflegeprodukte, die die Haut beruhigen und Feuchtigkeit bis in tiefe Hautschichten spenden.
        Folgende Inhaltsstoffe zählen zu den wichtigsten Bestandteilen der Serie:

        • Himbeerjungtrieb-Extrakt

          Das Extrakt der hochwertigen Himbeerjungtriebe ist reich an Antioxidantien und entzündungshemmenden Substanzen, die vor allem für trockene Haut ausreichend Schutz vor äußeren Einflüssen bieten sowie Feuchtigkeit spenden.
        • Himbeersamenöl (CO² -Extrakt)

          Eine wichtige Komponente unserer regenerierenden Nachtpflege sowie unseres revitalisierenden Gesichtsöls ist kaltgepresstes Himbeersamenöl. Es zeichnet sich durch einen hohen Gehalt an Linolsäure und Alpha-Linolensäure aus. Das Öl schützt die Haut vor freien Radikalen, spendet Feuchtigkeit und unterstützt die Elastizität.
        • Johannisbeerknospen-Extrakt

          Das Extrakt der schwarzen Johannisbeere beruhigt und verwöhnt die Haut, hemmt Entzündungen und stärkt die natürliche Schutzbarriere.
        • Niedermolekulare Hyaluronsäure

          Hyaluronsäure ist ein natürlicher Bestandteil des menschlichen Organismus. Durch ihre Fähigkeit, große Mengen Wasser zu binden, ist sie für den Feuchtigkeitshaushalt der Haut essenziell wichtig und sorgt somit für die Straffheit der Haut. Niedermolekulare Hyaluronsäure dringt aufgrund der geringen Molekulargröße (50 Kilodalton und kleiner) in die tieferen Schichten der Haut ein und spendet langfristig Feuchtigkeit. Sie wird im Bindegewebe der Haut gespeichert und hat eine nachhaltige Anti-Falten-Wirkung.
        • Hochmolekulare Hyaluronsäure

          Hyaluronsäure ist ein natürlicher Bestandteil des menschlichen Organismus. Durch ihre Fähigkeit, große Mengen Wasser zu binden, ist sie für den Feuchtigkeitshaushalt der Haut essenziell wichtig und sorgt somit für die Straffheit der Haut. Hochmolekulare Hyaluronsäure dringt aufgrund der großen Molekulargröße (1.500 Kilodalton und größer) nicht in die tieferen, sondern in die oberen Hautschichten ein. Sie spendet kurzfristig, dafür unmittelbar Feuchtigkeit und wirkt entzündungshemmend.