Tonerde: Anwendung und Wirkung

  • Tonerde wird schon seit Urzeiten für die Hautpflege verwendet und gilt als eines der schonendsten Pflegeprodukte aus der Natur. Zurecht, denn unsere Haut profitiert auf vielfache Weise von der naturbelassenen Mineralerde. Ob als Maske, zur Reinigung oder als Vollbad: Sie reinigt gründlich, spendet Feuchtigkeit und hilft der Haut, sich wieder zu normalisieren. Erfahren Sie, wie Tonerde wirkt, wie man sie richtig anwendet und welchen Einfluss die Herkunft der Mineralerde hat.
  • Was ist eigentlich Tonerde?
  • Was ist Tonerde?

    Tonerde, auch Mineralerde, Lavaerde, Vulkanerde oder Heilerde* genannt, entstand vor vielen Millionen Jahren während der Eiszeit. Gesteinsbrocken wurden im Gletscher unter dem Einfluss der Elemente, wie Wasser und Wind, zu feinen Partikeln zerrieben. Der Gesteinsstaub sammelte sich in Bodensenken, wo sich mit der Zeit Erdschichten ablagerten und den Staub durch hohen Druck zu Löss [von alemannisch lösch = locker, lose] pressten. Dieses feine Lockergestein besteht zu ca. 60 bis 80 % aus Schluff sowie zu etwa gleichen Teilen aus Feinsand und Ton. Die mineralischen Bestandteile sind Quarz, Kalk, Feldspat, Glimmer und Tonminerale.

    Bei der Herstellung von Tonerden werden die Lössschichten abgetragen, getrocknet, gemahlen und zum Schluss fein säuberlich gesiebt. Am Ende bleibt ein gleichmäßiges, besonders feines und färbiges Pulver über.

    Die unterschiedlichen Farben ergeben sich aus der Herkunft, die den Gehalt an Eisen- und Magnesiumoxiden bestimmt. Rote Tonerde ist besonders reich an Eisenoxiden, weiße Tonerde ist gänzlich frei davon. Sie stammt aus saurem, durch Regenwasser ausgelaugtem Gestein. Aber auch die Verarbeitung ist unterschiedlich: So wird grüne Tonerde sonnengetrocknet, braune Mineralerde durch zusätzliche Hitze sterilisiert.

    *Der Begriff „Heilerde“ unterliegt dem Arzneimittelgesetz. Bisher wurde nur wenigen braunen Tonerden der Status einer Heilerde zuerkannt. Im Unterschied zu sonnengetrockneten Tonerden, werden diese Heilerden bei ca. 133 Grad sterilisiert.
    • Die natürliche Wirkung von Tonerde

      Die Wirkung des Naturproduktes sowie dessen Zusammensetzung variieren je nach Abbaugebiet. So kann die Tonerde eine Vielzahl essenzieller Mineralstoffe und viele wichtige Spurenelemente beinhalten, etwa Eisenoxid, Kieselsäure und Silizium. Auch Aluminium-, Kalzium-, Magnesium- und Natriumsalze sowie Manganverbindungen und Phosphate sind typische Bestandteile der Tonerde.

      Die Wirksamkeit der Mineralerde ist ebenso vielseitig wie ihre Anwendungsmöglichkeiten. Äußerlich wird sie als reinigende Maske, entzündungshemmende Zahncreme sowie als warmer oder kalter Wickel verwendet. In Kapselform oder als Saft kommt sie zudem innerlich zur Anwendung. Wird die Tonerde in Form einer Maske auf die Haut aufgetragen, entsteht eine Sogwirkung. Dabei bindet die Mineralerde Fett, Talg und Wundsekrete, aber auch Bakterien und anhaftende Stoffe. Sobald die Feuchtigkeit der Haut im Gleichgewicht ist, endet die physikalische Wirkung. Bei besonders trockener Haut werden zudem mineralische Ionen an die Haut abgegeben. Aufgrund der zahlreichen positiven Eigenschaften von Tonerde ist sie vielseitig einsetzbar.
    • Welche Tonerde ist die Richtige für mich?

      • Weiße Tonerde gilt als feinste Mineralerde und pflegt ungemein sanft. Sie eignet sich für trockene und empfindliche Haut.

      • Grüne Tonerde enthält viele Spurenelemente, und hat eine starke Wirkkraft auf Toxine im Körper. Diese Tonerde eignet sich besonders für normale Haut, Misch- und fettige Haut.

      • Gelbe Tonerde beinhaltet viele Eisenoxide und pflegt gestresste Haut. Diese Tonerde eignet sich für alle Hauttypen.

      • Rote Tonerde enthält viel Eisen. Sie reinigt und wirkt antibakteriell. Diese Tonerde eignet sich für reife, trockene, ermüdete und gestresste Haut.

      • Rosa Tonerde ist eine weitere, besonders milde Variante der Mineralerden. Sie hat eine tonisierende, straffende Wirkung und gilt als desinfizierend. Diese Tonerde eignet sich für empfindliche, unreine Haut.
  • 5 Farben der Natur: Tonerde Eigenschaften

    • Weiße Tonerde

      Weiße Tonerde ist auch unter dem Namen Kaolin bekannt und gilt als die feinste Mineralerde. Aufgrund ihrer besonders sanften Pflege, ist sie insbesondere bei trockener und sehr empfindlicher Haut zu empfehlen. Grundsätzlich aber, eignet sie sich für jeden Hauttyp. Sie ist bekannt dafür, unangenehme Gerüche zu binden.

      Unser Tipp: Weiße Tonerde eignet sich gut als reinigende, milde Gesichtsmaske, als Badezusatz für ein hautreinigendes Bad sowie als Basis für eine Haarmaske für Kinder.
    • Grüne Tonerde

      Eine weitere, sehr feine Mineralerde ist die grüne Tonerde. Diese Mineralerde enthält einen höheren Anteil an Spurenelementen, regt die Hauterneuerung an und hat eine starke Wirkkraft auf Toxine im Körper. So kann sie zum Beispiel überflüssige Stoffe wie Talg, Bakterien oder auch Schmutz binden und bis hin zu tieferen Gewebeschichten entzündungshemmend wirken.

      Unser Tipp: Besonders geeignet für regelmäßige Reinigungsmasken.
    • Gelbe Tonerde

      Gelbe Tonerde ist ähnlich wie die grüne oder weiße Variante, jedoch in der Haptik grober. Wie die rote Mineralerde weist auch sie viel Eisenoxid auf, wodurch sie für beinahe jeden Hauttyp geeignet ist.

      Unser Tipp: Besonders empfehlenswert nach dem Sonnenbad, bei erschöpfter Haut, als Haarspülung bei schuppiger Kopfhaut und leicht fettendem Haar oder als Gesichtsmaske für fettige, sensible Haut.
    • Rote Tonerde

      Diese rote Mineralerde besteht aus vulkanischem Staub und enthält mit Abstand den größten Anteil an Eisen und wirkt besonders antibakteriell und reinigend – geeignet für reife, trockene, ermüdete und gestresste Haut sowie stark von Akne betroffene Haut. Achtung: Rote Tonerde kann abfärben!

      Unser Tipp: Ideal als Gesichtsmaske oder als Badezusatz.
    • Tonerde, die Mineralerde mit besonderer Wirkung
    • Rosa Tonerde

      Bei dieser Tonerde handelt es sich um eine besonders milde Variante, die oftmals in der Schönheitspflege eingesetzt wird. Sie hat eine stark tonisierende und straffende Wirkung, gilt als desinfizierend und eignet sich für empfindliche, unreine Haut.

      Unser Tipp: Zur Straffung von Brust, Oberarme und -schenkel und Bauch sowie als Gesichtspuder und Maske für unreine Haut.
  • Fotos: emmi / Adobe Stock, Racle Fotodesign / Adobe Stock, womue / Adobe Stock