Bio-Bettwäsche: Hotelverschluss und elegante Steinnuss-Knöpfe

  • Grüne Erde Bio-Bettwäsche gibt es mit Hotelverschluss, Schmetterlingsknoten oder mit eleganten Steinnuss-Knöpfen.

    Die meisten werden mit eleganten Knöpfen aus Steinnuss verschlossen: Das sind die kastaniengroßen, ungewöhnlich harten Samenkerne der Elfenbeinpalme, die – wie Holz oder Metall – auf Drehbänken bearbeitet und zu Knöpfen geformt werden. zB.: Silvan, Basic Satin, Koyo, Biber-Flanell,  Elianto.

  • Andere Bio-Bettwäschen werden mit breiten, verstürzten Bändern verschlossen. Deren verknotete Enden sehen mit etwas Phantasie aus wie Schmetterlingsflügel aus. Diese “Schmetterlingsknoten” gehen bis ins Jahr 1993 zurück: Erfunden wurden sie – auf Anregung des Grüne Erde-Gründers Karl Kammerhofer – von der Leiterin unserer Schneiderei, Renate Kaiser, weil sich die bis dahin verwendeten schmalen Bänder stets verdrehten, ausfransten, und die aus ihnen gebundenen Schleifen immer ein wenig mickrig aussahen. So ersann Renate breite, verstürzte Bänder, die zu einem dekorativen Knoten gebunden werden können. Die vage Ähnlichkeit mit einem Schmetterling brachte uns auf die Idee, die Knoten nach den eleganten Tieren zu benennen. zB.: Henry und Aurora.

    Es gibt auch preisgünstige Bettwäschen mit praktischen „Hotelverschluss“ ohne Knöpfe und Bänder (mit eingeschlagenem Stoffteil, der das Kissen bzw. die Decke im Bezug hält). Vorteil: Die Bio-Bettwäsche kann schnell und einfach gewechselt werden. zB.: Salome aus Baumwoll-Renforcé;

    Sollten Sie im Bezug auf den Verschluss einen anderen Wunsch haben, können wir fast jede Bettwäsche mit dem von Ihnen gewünschten Verschluss anfertigen.