• Möbel-Neuheiten

    Vor 40 Jahren haben wir uns bewusst für Naturmaterialien entschieden.
    Dieser Haltung sind wir treu geblieben.

    Unsere Neuheiten stehen in einer langen Reihe von Möbeln, die wir seit unserer Gründung nach den gleichen Prinzipien für Sie fertigen: hochwertiges Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft, handwerklich erstklassig verarbeitet, ökologisch konsequent produziert.

      • Schlafen

        1985 Premiere für das erste Grüne Erde-Bett: Das Elfenbett mit runden Kugelfüßen wird aus Massivholz und ohne das kleinste Stück Metall gefertigt.

        Bis heute Standard bei Grüne Erde-Betten: Sie werden aus mitteleuropäischem Massivholz, unter Verzicht auf Metall- und Kunststoffteile, handwerklich aufwendig gefertigt und mit duftendem Naturöl eingelassen.
          • Almeno

            Ein Massivholzbett zum Traumpreis
            Almeno ist unser beliebtestes Bett. Warum? Es ist formal schlicht und klar, bietet einen attraktiven Preis und verfügt gleichzeitig über alle typischen Grüne Erde-Tugenden: 100 % Naturmaterialien, Massivholz, hohe Qualität, sorgfältige Verarbeitung, metallfrei, wiederholte Male zerlegbar und langlebig.
          • Akato

            Präsenz ohne Opulenz
            Die „flächige“ Anmutung von Akato, das im Vordergrund stehende Material Holz und dessen satte Stärke verleihen diesem Bett eine unübersehbare, naturnahe Präsenz – ohne vordergründige Opulenz. Dafür sorgen die zurückhaltende Formensprache und sorgfältig ausgewogene Proportionen.
      • Essen

        • “Von Anfang bis Ende tun wir unserem wertvollen Rohstoff Holz in der Verarbeitung nur Gutes.”
          aus dem Grüne Erde-Katalog 1991
        • In unserer eigenen Tischlerei in Kärnten verarbeiten wir ausschließlich Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft. Die Oberfläche von Grüne Erde-Möbeln ist weder beschichtet noch lackiert, sondern wird mit von uns entwickelten, lösemittelfreien Pflege-Ölen auf Pflanzenbasis eingelassen. Zirbe bleibt unbehandelt. Wir verwenden keine Schrauben, Metallbeschläge oder Kunststoffteile. Stattdessen arbeiten wir mit langlebigen Holzsteckverbindungen des klassischen Tischlerhandwerks.
        • Ketil

          • Meisterstück der Holzmechanik
            Seit einigen Jahrhunderten werden mehr oder weniger gelungene Versuche unternommen, vergrößerbare Esstische zu bauen. Selten noch gelang dies optisch so elegant und funktionell so gut wie bei Ketil. Eine ausgeklügelte Mechanik mit Zahnrädern aus Holz (!) sorgt für den mühelosen Auszug und die Verlängerung des Tisches – je nach Modell – um 40 bis 100 cm.

            Der stattliche Esstisch ist mit einer außergewöhnlichen, komplett in Holz ausgeführten Ausziehmechanik – ohne Metallbeschläge – ausgestattet. So lässt sich der Tisch von nur einer Person bewegen und in wenigen Minuten zur Tafel umbauen.
        • Esstisch Tenso & Stuhl Karim

          • New Nordic Cuisine
            Skandinavisch inspirierte, klare Formen, schlichte Eleganz, feinsinniger Charakter, schlanke Holzdimensionen, optische Leichtigkeit: Möbel wie der Tisch Tenso, der Flechtstuhl Karim und die Leuchten Avo loten die Grenzen dessen aus, was fertigungstechnisch mit Massivholz unter Verzicht auf Metallteile möglich ist. Dabei entstehen meisterhafte Möbel.
        • Vitrinenschrank Tesoro

          • Renaissance eines Möbeltyps
            Die Schrankvitrine Tesoro ist typischerweise ein Esszimmerschrank für Geschirr, Besteck und Tischwäsche, macht aber auch im Wohn- oder Arbeitszimmer eine gute Figur. Der Urahn dieses Möbeltyps – ein Schrank mit zurückspringendem Aufsatz – wurde bereits in der Renaissance entwickelt. Er war in Italien, Frankreich, Holland, Deutschland und der Habsburger Monarchie als „Anrichte“ oder „Kredenz“ weit verbreitet.
      • Wohnen

        1992 Unser erstes Sofa „Somerset“ aus Massivholz, gepolstert mit Kokoskautschuk und Schurwolle (aber noch ohne punktelastischen Naturlatex), bezogen mit Halbleinengewebe. 1993 wird „Somerset“ in Österreich zum „Sofa des Jahres“ gekürt.
          • Teppiche

            In Bezug auf unseren ökologischen Anspruch kehren wir nichts unter den Teppich. So selbstverständlich reine Naturmaterialien und qualitatives Handwerk bei unseren Möbeln sind, so konsequent sind wir auch bei unseren Teppichen. Sie werden von Hand aus 100 % Naturfasern bei unseren europäischen Partnerbetrieben gewebt. Wählen Sie aus Schurwolle, Leinen und Baumwolle – gesundheits- und umweltfreundlich gefärbt oder ungefärbt.