Woher kommen Grüne Erde-Heimtextilien?

  • Bei der Entwicklung unserer Heimtextilien, hinterfragen wir, was ein gemütliches Zuhause ausmacht. Welche Eigenschaften eine Bettwäsche, eine Wohndecke oder ein Handtuch mit sich bringen muss, um letztendlich ein Lieblingsstück zu werden. Wir achten auf Farbe, Design und Material, welche im Zusammenspiel ein angenehmes Wohnambiente erschaffen. Unser Anliegen ist es, nicht nur ästhetisch schöne Heimtextilien zu fertigen, sondern vielmehr darauf zu achten, dass jedes einzelne Produkt den höchsten ökologischen und sozialen Anforderungen entspricht – von der Faser bis zur Auslieferung.
  • Unsere Heimtextilien umfassen eine Vielzahl an unterschiedlichen Produkten – von Bettwäsche und Leintücher über Wohndecken und Zierkissen bis hin zu Bad- und Küchentextilien. Nachwachsende Naturmaterialien, höchste Sorgfalt und Qualität in der Herstellung, ansprechendes Design und bestmögliche Funktionalität bilden die Basis für unsere ökologisch wertvollen und sozial fairen Heimtextilien. Jedes einzelne Produkt wird in direkter Zusammenarbeit mit unseren ausgewählten Partnerbetrieben verantwortungsvoll und unter Einhaltung hoher sozialer und ökologischer Standards gefertigt. Das Resultat sind langlebige und nachhaltige Lieblingsstücke für Ihr Zuhause!
    • Woher kommen unsere Naturfasern?

      Für unsere Heimtextilien verwenden wir ausschließlich nachwachsende und hautfreundliche Naturmaterialien, die unseren hohen ökologischen und sozial fairen Anforderungen entsprechen. So werden die Rohstoffe bereits in den ersten Schritten der Entwicklung sorgsam in der entsprechenden Qualität ausgesucht.

      Viele unserer Produkte – wie Bettwäsche, Leintücher, Vorhänge sowie Bad- und Küchentextilien – sind bereits zu 100 % nach dem strengen Global Organic Textile Standard (GOTS) zertifiziert. Eine Entscheidung, die die Auswahl der Rohstoffe sowie deren Ursprung beeinflusst, da die gesamte Herstellungskette durchgehend kontrolliert und zertifiziert sein muss – von der Rohstoffgewinnung bis zur Kennzeichnung der fertigen Produkte. Jene Fasern, bei denen eine Zertifizierung nach GOTS, dem weltweit führenden Regelwerk für Naturtextilien, nicht möglich ist, werden entweder regional oder im natürlichen Umfeld der Faser gewonnen. So ist es zum Beispiel noch nicht möglich, Edelhaare wie Alpakawolle oder Yakhaar in GOTS-Qualität zu finden. Bei diesen besonders edlen Materialien bleibt die gesamte Wertschöpfung im Ursprungsland der Naturfaser.

      Lesen Sie mehr über GOTS
    • Wo werden Grüne Erde-Heimtextilien gefertigt?

      Wir fertigen all unsere Heimtextilien bei sorgsam ausgewählten Partnerbetrieben unter Einhaltung höchster sozial- und arbeitsrechtlicher Standards, sowie unter Ausschluss von Kinderarbeit. Die meisten Heimtextilien sind nach dem Global Organic Textile Standard zertifiziert. Ein kleiner Teil unserer Produkte, bei denen eine Zertifizierung nicht möglich ist, stammt aus sozialen sowie ökologischen Projekten – wie bei den freilebenden Alpakas oder den Yaks.

      Rund 95 % aller Heimtextilien werden in Europa gefertigt. Bei den übrigen 5 % handelt es sich um Produkte, welche in Nepal, der Mongolei oder in Peru hergestellt werden. Dies betrifft unsere Hausschuhe, die im Zuge eines sozialen Projektes entstehen sowie unsere Wohndecken aus Alpakawolle oder Yakhaar, bei denen die gesamte Wertschöpfung im Land der Rohfaser bleibt.
  • Bei jedem einzelnen Grüne Erde-Produkt erfahren Sie lückenlos, die Herkunft der Faser, das Verarbeitungsland, ob der Artikel aus einem sozialen Projekt stammt sowie die Zertifizierung – anhand der Angaben auf dem Pflegeetikett und der dazugehörigen Verpackung, in unseren Katalogen und direkt bei den Produkten in unserem Online-Shop.