• Bio-Bienenwachstücher-Rolle, nachhaltige Frischhaltefolie, Größe: 32 x 70 cm, 100 % Baumwolle, Baumwolle kbA

    Bio - Bienenwachstücher Rolle, nachhaltige Frischhaltefolie

    Das Besondere

    • nachhaltig und vielseitig einsetzbar anstatt der Frischhaltefolie aus Plastik
    • viele verschiedene Formate möglich, einfach von der Rolle abschneiden oder als großes Brottuch verwenden
    • Wiederverwendbar bis zu einem Jahr bei richtiger Pflege
    • Wiederverwendbar bis zu einem Jahr bei richtiger Pflege
    • Handgemacht mit viel Liebe in Deutschland
    • Produktdetails

      Das Bienenwachstuch ist luftdurchlässig und antiseptisch. Es schützt deine Lebensmittel wie eine zweite Haut und macht sie dadurch länger haltbar. Wenn du ein paar Dinge bei der Anwendung beachtest, hast du sehr lange Freude an deinen Tüchern. Mit der Bienenwachstücher Rolle bist du für jeden “Einpack-Fall” gerüstet!
      Du erhältst 1x großes Tuch im Format 32 x 70 cm. Es kann als großes Brottuch verwendet werden oder mit einer scharfen Küchenschere in viele individuelle Formate geschnitten werden.

      Wie wende ich mein Bienenwachstuch richtig an?

      1. Einpacken oder Abdecken
      Du kannst Gemüse, Obst, Brot und vieles mehr in das Tuch einwickeln. Wähle die Größe so, dass du die Enden des Tuchs noch gut zusammendrücken kannst. Durch die Wärme deiner Hände wird das Tuch flexibel und haftet an sich selbst oder an allen glatten Oberflächen (z.B. Schüsseln). Lebensmittel und Behältnisse in den Kühlschrank legen, zum nächsten Grillabend mitnehmen und sogar einfrieren.
      2. Reinigen
      Nach der Verwendung kannst du dein Tuch mit kaltem Wasser und (bei Bedarf) mit ein wenig mildem Spülmittel abwaschen. Anschließend hängst du es zum Trocknen auf.
      3. Wiederverwenden
      Wenn dein Tuch trocken ist, kannst du es wiederverwenden. Bei guter Pflege ist das Bienenwachstuch bis zu einem Jahr verwendbar.
      Ist dein Bienenwachstuch nicht mehr zu verwenden, kannst du es einfach auf dem Kompost recyceln oder sogar als Grillanzünder verwenden.

      Daraus besteht das Bienenwachstuch:

      • Bio-Baumwollstoff:
      Baumwolle ist eine Naturfaser, aus der sehr viele Textilien hergestellt werden. Der Rohstoff besteht aus den Samenfasern der reifen Baumwollfrüchte. Unsere Bio-Baumwolle entspricht dem strengsten Textilsiegel und wird in Deutschland in unserer Nähe bedruckt.
      • Bio-Bienenwachs:
      Wir kaufen ausschließlich hochwertiges Bienenwachs aus kontrolliert biologischer Imkerei aus Deutschland. Es ist selbstverständlich auf Pestizidfreiheit und Reinheit untersucht. Der Rohstoff hat zwar einen stolzen Preis, für uns ist es aber die einzige Option um zu gewährleisten, dass es den Bienen gut geht. Dafür ist kein Preis zu hoch.
      • Baumharz:
      Baumharz stammt – wie der Name schon sagt – aus Bäumen. Die zähflüssige und klebrige Substanz befindet sich in den sogenannten Harzkanälen, die sich im gesamten Baum befinden. Unser Baumharz beziehen wir aus einer traditionellen Pecherei aus Niederösterreich. Das Baumharz in getrockneter Form, erinnert stark an Bernstein. Es verflüssigt sich, sobald wir es erhitzen.
      • Jojoba-Öl:
      Jojoba-Öl wird aus den Früchten des Jojobastrauchs, heimisch in Israel, gewonnen. Streng genommen handelt es sich dabei um eine Art Wachs. Es ist nicht fettend, hat einen neutralen Geruch und eine goldgelbe Farbe.

      Wie verpacke ich Brot richtig?

      Das Bienenwachstuch hält dein Brot wunderbar frisch – so schmeckt es auch noch ein paar Tagen noch saftig. 
      Wickle das Brot, wenn es noch ganz frisch ist, am besten etwas lockerer ein oder bedecke nur die Schnittfläche. Je mehr Tage vergehen, desto enger kannst du das Brot verpacken. Aber Vorsicht: Lass dein Brot nicht für mehrere Tage ungeöffnet im Bienenwachstuch – vor allem bei sehr warmen Temperaturen. Ideal ist ein tägliches Öffnen des Tuchs, um frische Luft an das Gebäck zu lassen. Das vermeidet zusätzlich die Bildung von Schimmel. Wenn du selbst Brot gebacken hast, lass es vorher gut auskühlen. Zu warme Temperaturen schmelzen das Bienenwachs.
      Dein Wachstuch kannst du natürlich auch für Brötchen oder süße Stückchen verwenden.

      Wie verpacke ich Obst und Gemüse richtig?

      Nahezu jedes Obst und Gemüse lassen sich perfekt mit Bienenwachstücher frisch halten. Du kannst
      den Anschnitt von Gurken abdecken
      halbe Zitronen oder Limetten abdecken
      Karotten, Kohlrabi, Erdbeeren, Himbeeren und co. einwickeln
      Zwiebeln darin lagern
      Diese Liste könnten wir noch ewig fortsetzen. Fakt ist: Deine Lebensmittel aus dem Garten (oder auch der Obst- und Gemüsetheke) halten mit dem Bienenwachstuch viel länger frisch, sind weniger anfällig für Schimmel und trocknen an den Anschnitten nicht mehr aus. Aufpassen musst du bei Ananas, die Inhaltsstoffe des Exoten vertragen sich nicht gut mit der Bienenwachsschicht.

      Vorsicht: Bitte verpacke kein rohes Fleisch, Wurst oder Fisch mit deinem Bienenwachstuch, da du es nicht heiß abwaschen kannst. Auch für fettige Lebensmittel ist das Tuch nicht geeignet.


      Wie bewahre ich mein Bienenwachstuch richtig auf?

      Wachs ist hitzeempfindlich, deshalb solltest du dein Tuch vor Sonneneinstrahlung schützen und an Orten aufbewahren, an denen es nicht zu heiß wird (max. 25°C). Im Sommer ist für dein Bienenwachstuch ein schattiges Plätzchen, der Kühlschrank oder auch der Gefrierschrank optimal.


    • Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Artikel!

      Helfen Sie uns, unsere Produkte zu verbessern und sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Artikel!