4 naturbedingte Eigenheiten von Naturteppichen

  • Dies ist ein Plädoyer, die Lebendigkeit und naturbedingte Eigenheiten der Natur zu respektieren und zu akzeptieren, und die auch in den Produkten zum Ausdruck kommen, die aus Naturmaterialien gefertigt sind – wie unsere Teppiche.
  • Grüne Erde Naturteppich Fiamma
    Grüne Erde Naturteppich Fiamma
  • Teppiche sind großflächige und – je nach Material auch mehr oder weniger – großvolumige textile Körper. Unsere Teppiche nehmen aufgrund der physikalischen Eigenheiten der Naturfaser Feuchtigkeit aus der Luft auf bzw. geben welche an sie ab, und tragen damit zu einem ausgeglichenen Raumklima bei.
    Diese angenehme, naturgegebene Eigenschaft bringt aber auch mit sich: Bei stark schwankender Luftfeuchtigkeit können die Teppiche geringfügig „schrumpfen“ bzw. „wachsen“.
  • Schurwollteppiche

    • 1. Zarter Duft nach Schaf

      Naturbelassene Schafschurwolle hat viele gute Eigenschaften: antistatisch, feuchtigkeitsausgleichend, warm, weich, strapazfähig. Da die Wolle chemisch nicht ausgerüstet wird, kann der Teppich – vor allem nach dem Auspacken – ein wenig nach seinem Ursprung riechen, nach Schaf. Für viele Menschen ist dies vielleicht eine völlig neue Erfahrung, aber der Geruch sollte nach kurzer Zeit verflogen sein. Sollte er als störend oder aufdringlich empfunden werden: Gut lüften hilft.
    • 2. Farben

      Unsere Schurwollteppiche werden aus naturfarbener Wolle (wie sie vom Schaf geschoren wird) bzw. aus ökologisch gefärbter Wolle gefertigt. Da Naturwolle die Farbe nicht völlig gleichmäßig annimmt, kann es von Charge zu Charge zu leichten Farbabweichungen kommen. Auch die Abbildungen im Katalog bzw. auf unserer Website und die Farbe des gelieferten Teppichs können ein wenig differieren.
    • 3. Strukturen

      Aufgrund der naturbelassenen Schurwolle, dem daraus gesponnenen, nicht immer exakt gleich dicken Schussfaden und der Handarbeit auf halbmechanischen Webstühlen sind kleine Unregelmäßigkeiten in der Struktur der Teppiche nicht auszuschließen.
      Dies gilt auch für den in Handarbeit (!) gestrickten Schurwollteppich Maglia.
  • Hanfteppich Kanabo

    • 4. Flüssigkeiten

      So robust Hanf in Bezug auf Abnutzung ist, so sensibel ist er in Bezug auf Feuchtigkeit: Die naturbelassenen Hanffasern, die für Kanabo verwoben werden, reagieren „allergisch“ auf Kontakt mit Flüssigkeiten – an den entsprechenden Stellen können sich farbliche Änderungen bzw. bleibende Flecken bilden.
      Daher empfehlen wir diesen Teppich guten Gewissens für Wohn-, Schlaf- und Kinderzimmer, nicht aber für Räume, in denen die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass Flüssigkeit auf den Boden gelangt, etwa in Küchen, Ess- oder gar Badezimmern.