Wir möchten es anders machen

      • “Wir bei Grüne Erde sind uns bewusst, dass jeder Mensch das Recht hat, auch im Beruf glücklich zu werden und einen tiefen Sinn in seiner Aufgabe zu finden.”
        Friedrich Mayr-Kern, Personalleiter
      • Grüne Erde setzt sich für eine sozialere, menschlichere Arbeitskultur ein. Wir möchten allen unseren MitarbeiterInnen an ihrem Arbeitsplatz das gute Gefühl geben, bei einem ökologischen Pionierprojekt namens „Grüne Erde“ aktiv mitzuwirken zu können und damit einen persönlichen Beitrag zu leisten, die Welt ein bisschen lebenswerter zu machen. Grüne Erde bietet interessante und abwechslungsreiche Tätigkeiten, fachliche und persönliche Entwicklungsmöglichkeiten, saubere und gesunde Arbeitsbedingungen, flexible Arbeitszeiten, freiwillige Sozialleistungen und gesundheitsfördernde Maßnahmen.
    • Menschen hinter Grüne Erde

          • “Mir ist wichtig, dass ich mich mit dem Unternehmen und seinen Grundwerten identifizieren kann, dass meine Arbeit einen Sinn ergibt und ich stolz darauf sein kann.”
            Anna, Grafikerin
          • Bei Grüne Erde ist Nachhaltigkeit kein neuer Trend, sondern war von Anfang an immer da. Es ist schön, dass man ein Teil davon ist und sagen kann, man gestaltet das ein bisschen mit, was für uns hier in der Werbeabteilung ja wortwörtlich zu nehmen ist. Für mich als Grafikerin ist auch eine gewisse zeitliche und örtliche Flexibilität wichtig. Man ist eben nicht auf Knopfdruck von 9 bis 5 kreativ. Bei uns in der Abteilung sind gleitende Arbeitszeiten und zwei Tage Homeoffice pro Woche möglich, das ist perfekt.
          • “Von der Arbeitsweise her ist es bei Grüne Erde für mich persönlich der perfekte Mix aus eigenständigem, selbstverantwortlichem Arbeiten und Team-Projekten, bei denen man gemeinsam etwas gestaltet.”
            Lea, Online Marketing
          • Lea mag zwar auch die Großstadt und fährt alle paar Wochen gern nach Wien, hat sich in Bezug auf ihren Wohnsitz und Arbeitsplatz aber für das oberösterreichische Almtal entschieden. Auf die Frage nach ihrer Work-Life-Balance gehen beide Daumen hoch: "Ich mag das tolle Freizeitangebot hier in der Gegend, und was man alles machen kann vor und nach der Arbeit oder in der Mittagspause. Ich habe viele nette Kolleginnen und Kollegen, die sehr gerne gemeinsam kochen, in der firmeneigenen Caféteria oder im Garten gemeinsam essen, oder auch nach der Arbeit noch etwas miteinander unternehmen, eine Wanderung machen oder schwimmen gehen. Dieser Gemeinschaftssinn trägt mich auch durch die Arbeit."
          • “Was mir bei Grüne Erde gefällt, sind die vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten, die man hier hat.”
            Daniela, Marketing
          • Ich komme ja ursprünglich aus der Baubranche, habe 2010 hier im Betrieb angefangen, war zuerst sieben Jahre im telefonischen Kundenservice und dann im Back Office Marketing. Seit Frühjahr 2021 bin ich verantwortliche Marketing Managerin für die Kleidung. So ein Weg, wie ich ihn hier gemacht habe, das funktioniert wahrscheinlich nicht in vielen Firmen. Ich kann mir eigentlich gar nicht mehr vorstellen, dass ich woanders arbeite. Weil Grüne Erde ökologisch total konsequent ist und die Produkte einfach stimmen. Aber auch wegen der Menschen, mit denen ich hier zusammenarbeite.
            • “Ich finde es bereichernd, bei einem Öko-Pionier tätig zu sein und zu lernen. Ökologisches und sozial faires Handeln sind seit mehr als 37 Jahren in der DNA von Grüne Erde verankert und das spürt man jeden Tag.”
              Angelina Wolf, Ökologie- und Qualitätsmanagement

            • "Ich schätze es ganz besonders, so liebe KollegInnen zu haben. Bei Grüne Erde treffen Menschen auf einander, die ähnliche Werte verbinden und die auch privat ein Bewusstsein für nachhaltiges und ressourcensparendes Leben haben. Das macht den Arbeitsalltag sehr angenehm. Grüne Erde unterstützt flexible Arbeitsmodelle, was ich sehr schätze. Ich lebe die Hälfte der Woche im Almtal und die andere Hälfte in Wien, meiner Heimat, und kann dennoch Vollzeit tätig sein. Home-Office ist kein Problem, besonders gegen Ende der Woche arbeiten viele von Zuhause aus und Meetings finden online statt."

        • Grüne Erde Ökologiemanagerin Angelina Wolf
        • Grüne Erde Produktmanager Christian Schön
            • “Grüne Erde bestärkt mich in meiner Haltung, dass wir eine Verantwortung gegenüber der Natur und unserer Umwelt haben.”
              Christian Schoen, Leitung Produktmanagement Schlafen

            • "Ich bin nun eineinhalb Jahre im Unternehmen und staune immer noch, mit welcher Konsequenz wir in der Produktentwicklung unsere hohen Ansprüche an Ökologie und Qualität verfolgen und umsetzen. Ich bin sehr stolz, Teil dieses wertschätzenden Teams sein zu dürfen und jeden Tag für eine grünere Umwelt und ein besseres Klima arbeiten zu können. Manchmal sitze ich an meinem Schreibtisch, schaue in die Natur und genieße einfach den Moment – es ist ein Gefühl von Zuhause sein. In solchen Momenten, mitten im Almtal, umgeben von Bergen, nehme ich wahr, wie reich mein Leben ist. Ich bin angekommen!"

              • “Ich glaube daran, dass jeder Mensch eine gewisse Bestimmung hat. Meine ist es, mein Wissen und meine Gabe, die Schneiderkunst, weitergeben zu können. Dafür bin ich jeden Tag dankbar.”
                Romana Waser, Teamleitung Schneiderei

              • "Grüne Erde wertschätzt diese alte Handwerkskunst und ermöglicht es mir und meinen KollegInnen, unser Wissen der nächsten Generation weiterzuvermitteln. Man trifft hier auf so viele wunderbare Menschen, die alle das selbe antreibt. Wenn ich auf ein Möbelstück blicke, sehe ich nicht nur einen Sessel, ein Sofa, einen Hocker - ich sehe viel mehr: Qualität, Liebe, Vertrauen. Das Zusammenspiel unterschiedlichster Handwerkskünstler. Als Mutter zweier wunderbarer Töchter sehe ich, wie wertvoll es ist, von einander zu lernen. Es ist mir ein Privileg, viel Zeit mit meiner Familie verbringen zu können und durch die verschiedenen Arbeitszeitmodelle kann ich das realisieren."
          • Grüne Erde Schneiderin Romana Waser
            • “Es gibt mir ein gutes Gefühl, wenn ich weiß, dass ich mit meiner Tätigkeit den ökologischen Fußabdruck minimieren und somit die Welt ein Stückchen besser machen kann!”
              Sarah Leithinger, Leitung Kundenservice

            • "Mein Lebensmotto lautet: die Dinge, die ich tue, sollen glücklich machen! Und das passt zu 100% zu meiner Aufgabe bei Grüne Erde. Nicht nur die ökologischen, sondern auch die sozialen Werte sind im alltäglichen Umgang unter den KollegInnen spürbar und das schafft eine angenehme und unvergleichliche Arbeitsatmosphäre. Aufgrund der flexiblen Zeiteinteilung, die das Unternehmen ermöglicht, kann ich als Mutter zweier Kinder diesen Beruf sehr gut mit meiner Verantwortung zu Hause kombinieren."

            • “Wir haben das Glück, an modernen Arbeitsplätzen mit tollem Blick in die Natur arbeiten zu dürfen, und das direkt vor unserer Haustüre.”
              Peter Koschlak, Tischler

            • „Als gelernter Tischler und Zimmerer habe ich schon mein Leben lang mit Massivholz zu tun. Für mich hat dieses Naturmaterial eine besondere Ästhetik, man spürt förmlich seine Hochwertigkeit. Möbel aus Massivholz halten viel aus, die hat man ewig, man verbindet etwas damit, die wachsen mit einem mit. Bei unserer Produktion wird stark auf Regionalität gesetzt. Grüne Erde-Produkte werden von Spezialisten gefertigt, die sich mit unseren Möbeln identifizieren können. Es bedarf vieler Arbeitsschritte, bis ein tolles Möbel unsere Tischlerei verlässt, umso schöner ist es zu sehen, was am Ende des Tages aus dem Stück Holz geworden ist.“

        • mitarbeiter grüne erde alexander koschlak
    • Unsere Inhaber

      • Reinhard Kepplinger

        Jahrgang 1957, verheiratet, zwei Kinder. Studium der Betriebswirtschaftslehre, Marketing und Betriebsinformatik. Seit 1984 bei Grüne Erde, seit 1993 geschäfts– führender Gesellschafter. „Bereits vor 35 Jahren war es mir wichtig, für ein Unter– nehmen zu arbeiten, das ökologisch und sozial fair arbeitet. Grüne Erde tut das. Es ist wunderbar, dass ich zum Erfolg von Grüne Erde beitragen kann – wohl gemerkt neben unseren über 500 Mitarbeiter–Innen. So kann ich auch heute noch jeden Tag in den Spiegel schauen, und muss mir nicht vorwerfen, was aus mir geworden ist.“
      • reinhard kepplinger kuno haas grüne erde
      • Kuno Haas

        Jahrgang 1959, verheiratet, zwei Kinder, Gesellenprüfung Tischler, Studium der Betriebswirtschaftslehre. Seit 1984 bei Grüne Erde, seit 1993 geschäftsführender Gesellschafter. „Rund 80% unserer Mit– arbeiterInnen sind Frauen. Das wirkt sich stark auf unsere Unternehmenskultur aus. Neben vielen anderen sozialen Leistungen, bietet Grüne Erde über 50 verschiedene, familien- und kinderfreundlich gestalt– bare Arbeitszeitmodelle und wir über– nehmen die Kosten für die Nachmittags– betreuung. Ich freue mich sehr über eine äußerst niedrige Mitarbeiterfluktuation.“