Werner Schuhe: Pionier mit Tradition

    • Seit über 100 Jahren fertigt das Familienunternehmen Werner Schuhe aus Pirmasens hochwertige Schuhe aus natürlichen Materialen. Dabei setzte es konsequent auf eine ökologische Gewinnung und Verarbeitung der Rohstoffe, faire Sozialstandards und eine Produktion in Europa. Für Grüne Erde ist Werner Schuhe ein wichtiger Partner und Weggefährte. Uns verbindet nicht nur die tiefe Sehnsucht nach einem achtsamen Miteinander von Mensch und Natur, sondern auch der gleiche Pioniergeist.
    • Seit über 100 Jahren fertigt das Familienunternehmen Werner Schuhe aus Pirmasens hochwertige Schuhe aus natürlichen Materialen. Dabei setzte es konsequent auf eine ökologische Gewinnung und Verarbeitung der Rohstoffe, faire Sozialstandards und eine Produktion in Europa. Für Grüne Erde ist Werner Schuhe ein wichtiger Partner und Weggefährte. Uns verbindet nicht nur die tiefe Sehnsucht nach einem achtsamen Miteinander von Mensch und Natur, sondern auch der gleiche Pioniergeist. Primasens war einst ein Zentrum der Schuhproduktion. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts existierten in der Stadt weit über 200 Schuhfabriken. Bis 1970 arbeiten dort 22.000 Menschen in der Schuhindustrie. Dann wurde die Produktion zunächst mehr und mehr ins Ausland verlagert, doch für die meisten Betriebe war die Fertigung bald nicht mehr rentabel. Zu den Unternehmen, die den Wandel geschafft haben, gehört Werner Schuhe. Mit konsequent ökologischen Schuhen verweist der 1911 gegründete Familienbetrieb nicht nur auf eine lange Tradition, sondern ist vor allem auch ein Vorreiter in seiner Zunft.

      Die ökologische Fertigung beginnt bei Werner Schuhe lange vor der eigentlichen Schuhproduktion. So kann das Unternehmen seine Leder bis zum einzelnen Bio-Bauern zurückverfolgen. Gegerbt wird vegetabil in einer kleinen Gerberei in Deutschland nach den Kriterien des Internationalen Verbands der Naturtextilwirtschaft e.V. (IVN). Kleine Male, wie Insektenstiche, Kratzer oder Narben, die bei konventioneller Lederverarbeitung übertüncht werden, bleiben dabei sichtbar. Die Natürlichkeit des Materials zeugt nicht nur von der Qualität, sie macht zugleich aus jedem Schuh ein Unikat.

      Auch bei anderen Materialien, wie Textilien, Klebern oder Farben zum Färben des Leders, achtet Werner Schuhe darauf, die Umwelt zu schonen und sowohl Kundinnen und Kunden als auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor gesundheitsschädigenden Stoffen zu bewahren. Die Textilien sind durch Oeko-Tex oder den Global Organic Textile Standard (GOTS) zertifiziert, die Kleber sind wasserbasiert, Kartonagen recycelt und Farben frei von Schwermetallen.

      Mit zwei Kollektionen pro Jahr sowie einer geschickten Kombination aus zeitlosem Geschmack und aktuellen Trends gelingt es Werner Schuhe, Produkte zu fertigen, die den schnelllebigen Ansprüchen der Modewelt gerecht werden und zugleich ihre Ästhetik über mehrere Saisons hinaus behalten.
  • Freude schenken durch Hände Arbeit

    • Der schaffende Mensch

      Werner Schuhe entstehen aus pflanzlich in Deutschland gegerbtem Leder ohne chemische Zurichtung.


      • Florian Werner ist Geschäftsführer von Werner Schuhe in Pirmasens. Seine Produkte von der ersten Idee bis zum fertigen Schuh zu begleiten, das begeistert den Diplomingenieur Fachrichtung Schuhtechnik. Schon als Jugendlicher half er im elterlichen Schuhbetrieb bei der Musterproduktion. Heute findet er die Inspiration für seine Modelle in Paris, Mailand oder London. Die Umsetzung erfolgt mit pflanzlich in Deutschland gegerbtem Leder, aus biologischer Tierhaltung und ohne chemische Zurichtung.

        „Wir möchten etwas produzieren, auf das man sich wirklich verlassen kann“, sagt er. „Freude schenken“ durch schöne, gesunde und sinnvolle Produkte, nennet er es an anderer Stelle. Glaubwürdigkeit und Qualität sind ihm wichtig. Dafür nimmt er sich Zeit – ganz gleich, ob es gerade um die Farbe für die neue Kollektion, ein Audit seines Unternehmens oder ein Gespräch mit Grüne Erde geht.



      • Seit 1911 tritt bei Werner Schuhe immer jemand in die Fußstapfen seiner Vorfahren – und beschreitet zugleich neue Wege. Die faire und ökologische Fertigung geht auf Kurt Werner, Florians Vater, zurück. Als naturverbundenem und verantwortungsvollem Menschen missfiel ihm zunehmend, was er in der konventionellen Lederfertigung beobachtete.

        Die konsequente Umsetzung achtsamer Produktionsstandards gehört heute zum Selbstverständnis des Unternehmens. Florian Werner gibt sich damit jedoch nicht zufrieden. Stetig arbeitet er an einer noch nachhaltigeren Fertigung. Derzeit wir der gesamte Produktionsablauf IVN-zertifiziert. „Wir wollen die Konsequentesten im Bereich ökologisch produzierter Straßenschuhe aus Leder sein“, sagt er – ein Ziel, bei dem wir von Grüne Erde ihn gerne unterstützen.