• Decke
    Guter Schlaf verdankt seine Qualität bekanntlich dem mehrschichtigen Aufbau, denn jede dieser Schichten erfüllt eine besondere Aufgabe. Umso wichtiger ist es zu wissen, wo der Ursprung jedes Schlafproduktes liegt und wo es gefertigt wurde.
  • Woher kommen Grüne Erde-Schlafprodukte?

    Die Natur hat der Nacht den Auftrag gegeben, durch erholsamen, guten Schlaf Geist und Körper des Menschen von der Müdigkeit des Tages zu befreien, zu entspannen und zu erfrischen. Bei der Entwicklung unserer Schlafprodukte befassen wir uns daher mit der Grundlage für guten Schlaf: den wertvollen Materialien der Natur, der handwerklichen Sorgfalt, der regionalen Fertigung sowie der Qualität und der Wertschöpfung jedes Produktes. Grüne Erde-Schlafprodukte entstehen daher nach höchsten ökologischen und sozialen Anforderungen und gelten als transparent und nachvollziehbar – vom Ursprung der Faser bis zur Auslieferung an unsere Kunden und Kundinnen.
  • Woher kommen unsere Rohfasern?

    Grüne Erde-Schlaftextilien entstehen aus besonders nachwachsenden und hautfreundlichen Naturmaterialien, die unseren hohen ökologischen und sozial fairen Anforderungen entsprechen. Jeder einzelne, sorgfältig ausgewählte Rohstoff erfüllt eine besondere Aufgabe, erhöht den Schlafkomfort und verbessert das Schlafklima.

    Bei der Auswahl der Naturmaterialien achten wir nicht nur auf eine hohe Qualität sowie den Einsatz der positiven Eigenschaften der Faser, sondern auch auf deren Ursprung. So werden die Rohstoffe regional oder im natürlichen Umfeld der Faser gewonnen und sind – sofern möglich – nach dem strengen Global Organic Textile Standard (GOTS) zertifiziert. Einige Materialien, wie beispielsweise Alpakawolle, Kamelhaar, Hirse oder Zirbenspäne können noch nicht zertifiziert werden. Hier achten wir auf eine qualitativ hochwertige und sozial faire Herkunft.
      • Alpakawolle – 90 % Österreich, 10 % Deutschland
        Bio-Baumwolle – 40 % Türkei, 25 % Benin, 15 % USA, 10 % Tansania, 10 % Indien
        Hanf – 80 % Belgien, 20 % Deutschland
        Hirse – 100 % Österreich
        Kamelhaar – 100 % Mongolei
        Kapok – 100 % Thailand
        Kokosfasern – 80 % Sri Lanka, 20 % Indien
        Leinen – 40 % Belgien, 40 % Deutschland, 20 % Frankreich
        Naturlatex – 50 % Indien, 50 % Malaysia
        Schafschurwolle – 80 % Österreich, 15 % Deutschland, 5 % Schweiz
        Wildseide – 100 % Indien
        Yakhaar – 100 % Mongolei
        Zirbenspäne – 100 % Österreich
        Lavendel – 100 % Frankreich
  • Wo werden unsere Schlaftextilien gefertigt?

    Unsere Schlaftextilien werden mit großer Sorgfalt in der Grüne Erde-Welt, unserem Besucher- und Produktionszentrum im oberösterreichischen Almtal sowie bei ausgesuchten Partnerbetrieben in Österreich, Deutschland, Polen und Ungarn gefertigt. Hierbei treffen hautfreundliche Naturmaterialien, qualitativ hochwertige Verarbeitung, regionale Herstellung sowie eine genaue Qualitätskontrolle aufeinander und es entsteht in liebevoller Handarbeit Stück für Stück, Schicht für Schicht, Zone für Zone, Handgriff für Handgriff ein wunderbares Produkt – für einen guten, gesunden Schlaf.

    In der Grüne Erde-Welt haben unsere Kunden und Kundinnen nun die Möglichkeit, bei der Produktion von Naturmatratzen, Kissen und Polstermöbel hautnah dabei zu sein und den Handwerkern direkt über die Schulter zu blicken.
    Lesen Sie mehr über die Fertigung unserer Naturmatratzen.
      • Matratzen & Kindermatratzen: 100 % Österreich

        Lattenroste & Federelement: 60 % Ungarn | 40 % Österreich

        Matratzenzubehör:

        Unterbetten: 70 % Deutschland | 30 % Österreich

        Matratzentopper: 100 % Österreich

        Auflagen: 40 % Deutschland | 40 % Polen | 20 % Österreich

        Schlafdecken: 50 % Österreich | 50 % Deutschland

        Schlafkissen: 100 % Österreich

  • Ein Blick auf unsere Produkte im Detail

    • Paradiesische Wolke Premium

        • Herkunft: Baumwolle kbA aus der Türkei. Leinen kbA aus Belgien und Frankreich. Alpakawolle aus Österreich. Kokos- und Naturlatex aus Indien. Schurwolle aus Österreich. Leinenkämmlinge aus Österreich. Lavendel kbA aus Frankreich.
          Fertigung: Österreich.

          Für jene Menschen, die hervorragendes Schlafklima und bequemes Liegen verbinden möchten, haben wir Schicht- & Zonenmatratzen entwickelt: Es sind unsere hochwertigsten, in Bezug auf die Materialien wertvollsten Matratzen – mit dem besten Liegekomfort, handwerklich besonders aufwendig gefertigt. Sie vermitteln ein getragenes, erhebendes Liegegefühl, geborgen – wie in einem behaglichen Nest.

          13 Schichten wertvolle Naturmaterialien 7 komfortable Zonen für paradiesisches Schlafen Belüftung durch „Ziehharmonika-Effekt“ & Klimaband edler Bezug aus Leinen und Baumwolle. Lesen Sie mehr über die Paradiesische Wolke Premium.
    • Ergonomische Lattenroste

        • Herkunft: Buchenvollholz aus Österreich und Mitteleuropa. Federleistenhalterungen aus Deutschland. Federleisten aus Österreich.
          Fertigung: Österreich und Ungarn.
          Besonderheiten: Gemeinsam mit dem Ergonomie Institut München entwickelt und seit Jänner 2019 exklusiv bei Grüne Erde erhältlich.

          Grüne Erde-Lattenroste bestehen gänzlich aus wertvollen Naturmaterialien aus Österreich und Deutschland, sind metallfrei sowie geprüft von und gemeinsam entwickelt mit dem Ergonomie Institut München.

          Unsere ergonomischen Lattenroste bestehen aus vielen Einzelteilen und werden in aufwendiger, sorgsamer Fertigung in Österreich und Deutschland hergestellt. Aufgrund der speziell geformten Federleistenhalterungen und der veränderbaren Elastizität können die ergonomischen Lattenroste dem individuellen Liegebedürfnis optimal angepasst werden. Lesen Sie mehr über eine ergonomisch richtige Lagerung des Körpers.
    • Ganzjahresdecke Alpakawolle

        • Herkunft: Baumwolle kbA aus Indien. Alpakawolle aus Österreich und Deutschland.
          Fertigung: Österreich.
          Besonderheiten: Pionierprojekt in Sachen heimische Alpakawolle: Für unsere Schlafdecken mit Alpakawolle beziehen wir das wertvolle Edelhaar aus Österreich und Deutschland, anstatt Südamerika.

          Unsere Schlafdecken werden bei ausgesuchten Partnerbetrieben sorgfältig mit einer aufwendigen, körpergerechten Zonen-Steppung aus hautfreundlichen, atmungsaktiven und weichen Naturmaterialien gefertigt.

          Diese Ganzjahresdecke wird mit feinster Alpakawolle gefüllt, eine der hochwertigsten und damit auch begehrtesten Edelhaare. Diese hier kommt noch dazu aus Österreich und Deutschland - die Qualität der heimischen Wolle ist genauso hervorragend wie die der lateinamerikanischen Alpakas. Die regionale Herkunft ermöglicht uns kurze Transportwege und besonders hohe Transparenz der Herstellungskette. Lesen Sie mehr über Alpakawolle.
    • Schlafkissen Baumwolle/Naturlatexflocken

        • Herkunft: Baumwolle kbA aus Indien und Tansania. Naturlatex aus Indien und Malaysia.
          Fertigung: Österreich.
          Besonderheiten: Das waschbare Kissen gilt als besonders hochwertig und nachhaltig, denn die Naturlatexflocken für die Füllung werden gänzlich aus dem Verschnitt unserer eigenen Matratzenproduktion gewonnen.

          Ein gutes Schlafkissen soll den Kopf angenehm und sorgsam betten, stets für ein trocken-warmes Schlafklima sorgen und hautfreundlich, weich, anschmiegsam und saugfähig sein. Unser waschbares Kissen mit weicher Bio-Baumwolle und elastischen Naturlatexflocken vereint all diese Eigenschaften. Zudem wird es nach strengsten ökologischen und sozial fairen Kriterien in der Grüne Erde-Welt, unserem Besucher- und Produktionszentrum im oberösterreichischen Almtal mit Liebe gefertigt. Lesen Sie mehr über Grüne Erde-Schlafkissen.
  • Transparenz und Verantwortung

    • Hochwertige Naturprodukte zu fertigen, bedeutet nicht nur, auf Rohstoffe, Qualität, Fertigung und Zertifizierung zu achten, sondern auch, transparent und glaubwürdig zu sein. Daher ist die Lieferkette unserer Schlafprodukte lückenlos zurückverfolgbar – bis zum Ursprung der Faser.

      Anhand der Angaben auf den Produkten sowie der Auszeichnung in unseren Katalogen und in unserem Online-Shop ist die Herkunft der Faser, das Verarbeitungsland, das Land der Endfertigung und die entsprechende Zertifizierung – GOTS oder QUL – sichtbar.
    • Eine Vielzahl an Grüne Erde-Schlafprodukten wird nach dem strengen Global Organic Textile Standard (GOTS) gefertigt, geprüft und zertifiziert: Von der Rohstoffgewinnung bis zum fertigen Produkt werden Arbeits- und Umweltbedingungen erfasst und kontrolliert. Das Gütesiegel finden Sie auf allen Bettwäschen, Spannleintüchern und Flanellauflagen sowie auf den Unterbetten aus Schurwolle, Baumwolle und Hanf/Baumwolle, an den Schlafdecken aus Schurwolle, Baumwolle und Baumwolle/Leinen.
      Lesen Sie mehr.
    • Grüne Erde-Matratzen werden jährlich mittels sorgfältiger und umfassender Laboranalyse in unabhängigen Forschungsinstituten geprüft und vom Qualitätsverband Umweltverträgliche Latexmatratzen (QUL) mit einem Gütesiegel zertifiziert.
      Lesen Sie mehr über die Zertifizierung unserer Naturmatratzen.
  • Das Salz von Grüne Erde

    • Der schaffende Mensch

      Rohstoffeinkauf Matratzen u. Kissen, Qualitätssicherung

      • Über die Bedeutung von "systemrelevanten" MitarbeiterInnen

      • Ingrid Windischbauer, gelernte Bürokauffrau und seit 1990 bei Grüne Erde, ist für den Einkauf jener wertvollen Rohstoffe verantwortlich, aus denen wir unsere Matratzen und Kissen fertigen: Naturfaservliese aus Schurwolle, Leinen, Baumwolle und Hanf, weiters Naturlatexkerne und -flocken, Kokoslatex, Presskokos, Alpakawolle, Zirbe, Hirse, Dinkel, und Lavendelblüten.

        In ihrem Job ist Timing besonders wichtig: Ingrid sorgt dafür, dass all diese Materialien in ausreichender Menge, in der geforderten Qualität und zum richtigen Zeitpunkt in unserer oberösterreichischen Produktionsstätte vorhanden sind. Einerseits würde zu viel und zu lange auf Lager liegendes Rohmaterial Kosten verursachen, andererseits darf es natürlich zu keinem Produktionsstillstand aufgrund von Materialmangel kommen!


      • Die Bestellungen müssen exakt auf den Produktionsplan abgestimmt, die Materialmengen also genau berechnet sein. Bei Seetransporten, etwa von indischem Latex, müssen rund zwölf Wochen Lieferzeit einkalkuliert werden, die sich durch nichts verkürzen lässt. Andererseits gibt es Lieferanten, wie die Firma Tumfart im oberösterreichischen Mühlviertel, bei der Ingrid nur eine Woche vor der gewünschten Lieferung bestellt, die dann immer pünktlich am nächsten Dienstag eintrifft – und das seit 30 Jahren!

        Gelegentlich hat Ingrid Windischbauer auch besonders knifflige Probleme zu lösen: So etwa musste sie für ein "vegan" zertifiziertes Schlafkissen einen Naturlatex finden, bei dessen Produktion das sonst übliche Kasein – ein tierisches Protein – nicht eingesetzt wird. Sie verhandelt über Mengen und Preise, hat 16 verschiedene Lieferanten ständig auf dem "Radar", kennt alle persönlich, manche seit Jahrzehnten, trifft jeden von ihnen mindestens einmal jährlich. Sie arbeitet routiniert und gelassen, kennt sich mit 73 m³ fassenden High Cube-Seecontainern ebenso gut aus wie mit GOTS-Audits, Transaktionszertifikaten und Qualitätskontrollen.

        Ingrid Windischbauer ist eine jener zurückhaltenden, de facto aber unersetzlichen, "systemrelevanten" Mitarbeiterinnen, die es in vielen Betrieben gibt, und deren Bedeutung häufig erst dann richtig erkannt wird, wenn sie einmal nicht da, etwa im Urlaub oder krank, sind. Menschen wie Ingrid sind das Salz von Grüne Erde.