Schenken mit Mehrwert: Die etwas anderen Weihnachtsgeschenke

  • Aristoteles schrieb in seiner Nikomachischen Ethik, die Kunst des Schenkens bestehe darin, an der richtigen Stelle, im richtigen Ausmaß und zur richtigen Zeit ein Geschenk zu machen. Doch das richtige Maß zu finden, scheint heute schwieriger denn je. Wir möchten Sie einladen, über den Sinn des Schenkens nachzudenken und zeigen Ihnen einmal etwas andere Weihnachtsgeschenke – nachhaltig, achtsam, stressfrei und heutzutage leider viel zu selten.
  • Das Schenken bringt Nähe, Verbindung und Zuneigung zum Ausdruck. Es kann ein Zeichen selbstlosen Handelns sein, um Freude und Überraschung zu bereiten, Trost zu spenden, Dank und Anerkennung zu bekunden, um jemanden zu motivieren oder seine Aufmerksamkeit und sein Vertrauen sowie seine Liebe zu beweisen. Schenken kann aber auch einen gewissen sozialen Druck auf den Beschenkten ausüben, dem Schenkenden verpflichtet zu sein, ihm Dank oder sogar ein Gegengeschenk zu "schulden“. Die alten Römer nannten dieses Prinzip do ut des – Ich gebe, damit du gibst.
  • “In der Wohlstandsgesellschaft, wo die meisten Leute alles haben, was sie brauchen, ist es sinnvoller, etwas Nicht-Materielles zu schenken, wie beispielsweise Zeit in Form eines Tages, den man gemeinsam verbringt, Zuneigung, oder einen gemeinsamen Ausflug oder einen Restaurantbesuch.”
    Primar Dr. Anton Tölk, Leiter des Psychotherituts Wagner-Jauregg
  • Besondere Weihnachtsgeschenke: Zeit als Geschenk

    Dass gerade zu Weihnachten so fleißig geschenkt wird, daran sind wohl die drei Weisen aus dem Morgenland nicht ganz unschuldig, brachten sie der Legende zufolge doch dem neugeborenen Jesus an seinem Geburtstag – dem heutigen Weihnachtsfest – wertvolle Gaben als Geschenke dar: Gold, Weihrauch und Myrrhe.
  • Schenken bis zum Ruin – das Ausmaß der Weihnachtsgeschenke

    Zu Weihnachten wird Kindern weisgemacht, das Christkind, der Weihnachtsmann oder ein anderer Anonymer hätte die Weihnachtsgeschenke gebracht. Das kann psychologisch auch so gedeutet werden, dass die reichlich Beschenkten von der de facto nicht einlösbaren Verpflichtung entlastet werden, alle Geschenke zu erwidern. Beim Schenken sollte es jedenfalls nicht so weit kommen, wie es früher bei den nordamerikanischen Kwakiutl-Indianern manchmal der Fall war: Das Ritual des Potlatch sah vor, Geschenke unter Häuptlingen unbedingt reichlicher zu erwidern – was nicht selten zur Folge hatte, dass sich einer (oder beide) am Ende ruinierte.
  • Achtsame Weihnachtsgeschenke

    Vom Adventkalender über Weihnachtsgeschenke, von der Dekoration bis zum Baum, vom Festessen bis zur Auswahl der richtigen Verpackung, vom Innehalten bis zur Zeit als Geschenk, von Mitmenschlichkeit bis zum Sinn von Spaziergängen: Auch – und gerade – zu Weihnachten bieten sich viele Gelegenheiten, achtsam mit der Natur, mit den Mitmenschen und mit sich selbst umzugehen. Wir möchten Sie inspirieren, über den Sinn des Schenkens nachzudenken. Von einem immer mehr zu einem bewussten weniger zu kommen, und ökologische sowie sozial faire Produkte für Ihre Weihnachtsgeschenke auszuwählen – für ein sinnhaftes Schenken mit Achtsamkeit für Mensch und Natur.

  • Herzenswärme schenken

    Besonders in der Zeit um Weihnachten sehnen wir uns nach Warmherzigkeit und Zuneigung. Schenken Sie den Menschen in Ihrer Nähe und somit sich selbst ein Stück Herzenswärme anstatt klassischer Weihnachtsgeschenke: kurze Umarmungen, dankende Worte oder etwas Zeit, um zuzuhören – bei einer Tasse Tee und warmen Kerzenschein.

    Besinnlichkeit schenken

    Weihnachten ist eine Zeit der Stille und der Achtsamkeit, um innezuhalten und zur Ruhe zu kommen. Das Verbrennen von duftenden Kräutern, Hölzern und Harzen ist ein Ritual für die Seele, lädt zum Nachdenken ein und gibt dem Raum eine harmonische Atmosphäre. Schenken Sie zu Weihnachten einen Moment der Besinnlichkeit oder laden Sie Familie und Freunde zu sich ein, um ihnen eine Auszeit in der hektischen Weihnachtszeit zu bescheren!

    Kuschelzeit schenken

    Nehmen Sie sich eine Auszeit vom Alltag und schenken Sie sich und Ihren Liebsten Zeit zum Entspannen und Kuscheln. Die gemeinsame Zeit und die Nähe zueinander mehrt das Glück, beschert Wohlbefinden und Zufriedenheit.

    Waldmomente schenken

    Erinnern Sie sich an Ihren letzten Spaziergang durch den Wald? Das sanfte Rauschen der Blätter, der würzig-erdige Duft, der Sie umhüllt, die Ruhe und das Gefühl des inneren Ankommens. Schenken Sie Ihren Liebsten und sich selbst einen Moment des Innehaltens und ein kraftvoll-balsamisches Dufterlebnis.

    Einen Moment Natur schenken

    Sich Zeit nehmen und neue Eindrücke sammeln: Schenken Sie sich selbst und Ihren Liebsten dieses Jahr einen Moment in der Natur! Mit unserer Outdoor-Mode sind Sie warm eingepackt und bereit für neue Abenteuer – am Berg, im Wald oder im Park nebenan.

    Harmonie schenken

    Die kühle Jahreszeit lädt uns ein, entspannte Stunden in unserem Zuhause zu verbringen, die Seele baumeln zu lassen und gemütlich zu verweilen. Yoga- und Meditationsübungen sind ein beruhigender und zugleich stärkender Ausgleich zu einem stressigen Alltag, und ein Weg zu mehr Gelassenheit und Harmonie.

    Geborgenheit schenken

    Damit sich Kinder gut entwickeln, brauchen sie Sicherheit, Vertrauen sowie Zuneigung und Zärtlichkeit. Wir haben eine Auswahl hochwertiger, ökologischer und sozial fairer Weihnachtsgeschenke für Kinder zusammengestellt – für gemeinsame Zeit, feste Rituale und wertvolle Momente der Geborgenheit.
  • “Kinder lernen erst, dass es das Schenken überhaupt gibt. Dabei spielt bei ihnen weniger das Geschenk an sich, sondern das Schenken selbst die Hauptrolle. Kinder sollten deshalb nicht mit Geschenken überschüttet werden. Dann können sie sich nicht mehr freuen und sind gleichzeitig enttäuscht, wenn sie einmal weniger bekommen.”
    Primar Dr. Tölk
  • 24 Tipps für eine achtsame Weihnachtszeit

    Wir möchten Sie einladen, den Dezember dieses Jahr anders zu gestalten, fernab von Hektik, Stress und der Suche nach Geschenken für Ihre Liebsten. Unser achtsamer Adventkalender soll Sie 24 Tage durch den Advent begleiten und Ihnen jeden Tag eine kleine Freude machen – nutzen Sie ihn als kleine Inspiration um sich selbst mehr Zeit zu widmen oder auch den Menschen in Ihrem Umfeld eine kleine Aufmerksamkeit zu hinterlassen. Viel Freude damit!


  • Fotos: Grüne Erde, Header: shintartanya / Adobe Stock