Hautpflege-Tipps für den Winter

  • Im Winter wird der Körper durch den Wechsel zwischen „warm und kalt“ und der trockenen Heizungsluft angegriffen. Auch vor Kälte und Wind sollten wir versuchen uns so gut es geht zu schützen, um unserer Haut und Gesundheit willen. Durch die kalte Jahreszeit laufen unsere Kapillaren und der Wärmehaushalt auf Hochtouren. Die feinen Äderchen sind zuständig für die Versorgung unsere Haut und für die Regelung des Wärmehaushaltes. Diese können durch Pflegefehler irreversibel geschädigt werden.

    Hier finden Sie hilfreiche Tipps für den perfekten Schutz vor der Kälte.
    • Cremen Sie sich am besten schon vor dem Frühstück ein anstatt kurz bevor Sie das Haus verlassen, um "Kälteschäden" zu vermeiden. Vor allem reichhaltige Cremes mit schützenden Wachsen und gehaltvollen Ölen schützen Ihre Haut davor, trocken und spröde zu werden.
    • Vor längeren Winterspaziergängen, Rodelpartien, beim Eislaufen oder Schifahren ist die Verwendung von „wasserfreien Schutzcremes" besonders wichtig wie zum Beispiel unsere „Alle-Wetter-Creme“.
    • Von herkömmlichen Feuchtigkeitscremes ist bei solchen Aktivitäten abzuraten, da diese das Risiko bergen, dass die Creme auf der Haut sprichwörtlich „friert“ und Kälteschäden erzeugt.
    • Verwöhnen Sie sich außerdem ein bis zwei Mal im Monat mit Creme-Packungen oder Masken, um über den langen Winter hinweg eine zuverlässlige Versorgung und Kräftigung der Zellen sicherzustellen.
    • Als tröstende Einreibung bei Schnupfen oder zur Gute-Nacht-Geschichte für einen wohltuenden Ausklang des Tages wirkt ein Kräuterbalsam beruhigend.
    • Auch die Lippenpflege ist im Winter besonders wichtig. Durch Kälte geschädigte, oft raue Stellen sind „offene Pforten“ in unserem Schutzorgan und erleichtern Erregern das Eindringen!
    • Die Einreibung mit Arnika (kühlende Wirkung) und Rosmarin (wärmende Wirkung) lindert Verspannungen, verhilft zu tiefer Entspannung und löst so manchen Muskelkater.
    Neben den äußeren Anwendungen kommt eine gesunde und schöne Ausstrahlung natürlich auch von innen. Achten Sie in der kalten Jahreszeit ganz besonders auf gesunde und vitaminreiche Ernährung. Zu empfehlen sind zum Beispiel Zitrusfrüchte – sie enthalten reichlich Vitamin C und damit Antioxidantien, die einen wichtigen Beitrag zum Schutz vor freien Radikalen leisten. Angenehm verwöhnend für Körper und Seele, stärkend und durchblutungs-fördernd runden wohlduftende, warme Bäder und heiße Getränke – zum Beispiel Ingwer-Tee – die perfekte Winterpflege für Ihre Haut ab. Sie bleibt weich und geschmeidig und Sie können auch kalte und verschneite Tage unbeschwert in vollen Zügen genießen.