Pflege von Kissen und Decken

  • Unsere Kissen und Decken sind aus reinen Naturmaterialien gefertigt. Um all die guten Eigenschaften, die die Natur den Fasern mitgegeben hat (Hautfreundlichkeit, Saugfähgkeit, Luftdurchlässigkeit etc.) zu bewahren, bleiben diese - im Gegensatz zu konventionellen Produkten - frei von chemischer Ausrüstung.
  • Pflege von Kissen und Decken
  • Daher verdient die Pflege dieser hochwertigen Fasern eine gewisse Aufmerksamkeit.
  • Hohe Selbstreinigungskraft

    • Die von uns verarbeiteten, chemisch unbehandelten Naturfasern haben von sich aus eine sehr hohe Regenerier- und Selbstreinigungskraft, weshalb sie bei normaler Beanspruchung nicht gewaschen werden müssen. Es reicht meist aus, Decken und Kissen sorgfältig auslüften und trocknen zu lassen.
    • Kissen und Decken auslüften
    • Unser Tipp: tagsüber gut auslüften

      Zur regelmäßigen Pflege unserer Kissen und Decken reicht es völlig aus, sie morgens gut aufzuschütteln, und tagsüber gut auslüften und trocknen zu lassen. Am besten ist es, die Schlafdecke vom Bett zu nehmen und über einen Stuhl zu hängen. Man kann aber auch die auf dem Bett liegende Decke einfach weit zurückschlagen, damit sie und die Matratze gut ablüften und trocknen können.

      Im Sinn einer optimalen Durchlüftung des ganzen Bettzeuges halten wir es nicht für empfehlenswert, das Bett gleich am Morgen wieder zu machen und/oder mit einer Tagesdecke abzudecken.
  • Waschbarkeit

    • Unsere Kissen und Decken aus Baumwolle, Leinen und Naturlatexflocken sind bei 40° C waschbar: in vielen Fällen ein wichtiger Zusatznutzen (Kinderbett, Milbenallergie, heiße Sommernächte, Krankheit). Wir empfehlen, ein natürliches, schonendes Waschmittel zu verwenden, am besten unser speziell auf Naturfasern abgestimmtes neutrales Waschmittel.
    • Besondere Hinweise zur Waschbarkeit einzelner Fasern

      • Naturlatexflocken: Kissen mit Naturlatexflocken sollten nach der Wäsche unbedingt in den Trockner gegeben werden.
      • Baumwolle: Typisch für die von uns verarbeitete, handgepflückte Bio-Baumwolle sind kleine Reste von Samenkapseln im fertigen Vlies. Diese können manchmal nach dem ersten Waschen leichte dunkle Ränder auf dem Bezugsstoff hinterlassen. Dem beugt man vor, indem man die gewaschenen Kissen und Decken aus Bio-Baumwolle sofort nach dem Waschgang in den Trockner gibt. Je länger die Produkte feucht bleiben, umso eher entstehen Ausfärbungen. Auch die Zugabe von Fleckensalz hilft, solche Verfärbungen zu vermeiden.
      • Decken und Kissen mit Edelhaarfüllung wie Alpakawolle, Yakhaar und Kamelhaar sollten nicht gewaschen werden. Die feinen Vliese würden der enormen Belastung durch den Wasch- und Trocknungsprozess ungenügend standhalten, und die Produkte würden ihre hervorragenden Eigenschaften einbüßen.
    • Der "Einsprung"

      Unsere waschbaren Kissen und Decken haben einen sogenannten "Einsprung", d. h. die Bezüge aus unbehandelten Naturfasern laufen beim Waschen etwas ein. Um diesen Einsprung auszugleichen, fertigen wir die Produkte etwas größer, damit sie eben auch nach dem Waschen noch maßhaltig sind.
  • Hygienische Lebensdauer beachten

    Selbst sorgfältig und regelmäßig gepflegte Kissen und Decken können nicht ewig gute Dienste leisten. Sie sind starken Beanspruchungen ausgesetzt und müssen im Laufe ihres Lebens viel Feuchtigkeit aufnehmen und wieder verdunsten können.
  • Besonders das Kopfkissen muss viel aushalten (Schweiß, Speichel, Hautschüppchen ...). Um dessen Lebensdauer zu verlängern und die Kissenhygiene zu verbessern, empfehlen wir zusätzlich zum Kissenbezug unseren Kissen-Schonbezug aus saugfähigem Doppelstrickstoff, der das Kissen schützt und bei 60°C gewaschen werden kann.

    Täglich verwendete Kissen sollten aus hygienischen Gründen nach etwa 2 bis 3 Jahren, Schlafdecken nach etwa 5 bis 7 Jahren gegen neue ausgetauscht werden.